Ausgezeichneter Klimaschutz

Anzeige
Freuen sich gemeinsam über die Auszeichnung: (v. l.) Dr. Heinrich Dornbusch (Klima Expo NRW), Kornelia Gödde (Leiterin Kita IdeenReich), Andrea Jansen (Klimaschutzmanagerin), Brigitte Giera-Schilling (2. Konrektorin Otto-Burrmeister-Realschule) und Bürgermeister Christoph Tesche.

Das städtische Projekt „Klimaschutz macht Schule“ hat gezeigt, wie Klimaschutz als Fortschrittsmotor in NRW betrieben werden kann – vor allem durch die sinnvolle Kombination verschiedener Bildungsmaßnahmen zum Klimaschutz und die Einbindung aller Akteure. Jetzt ist das Projekt von der KlimaExpo.NRW ausgezeichnet worden.



„Diese Auszeichnung ist ein Zeichen der Anerkennung für unser tolles und wichtiges Projekt“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Ich freue mich darüber, dass ‚Klimaschutz macht Schule‘ damit in die Liste der qualifizierten Projekte aufgenommen worden und Teil der Klima.Expo NRW ist.“

Mit dem Projekt „Klimaschutz macht Schule“ geht die Stadt Recklinghausen in die Kindergärten und Schulen, um gemeinsam und auf spielerische und kreative Weise das Bewusstsein für das Klima zu schärfen. „So lernen die Kinder und Jugendlichen auch, sich umweltfreundlich zu verhalten“, sagt Andrea Jansen, die Klimaschutzmanagerin für Kindergärten und Schulen. „Wir beraten, schaffen ein Netzwerk, um uns auszutauschen und wir beziehen dabei alle wichtigen Akteure mit in unser Projekt ein.“

Die Kinder und Jugendlichen gehen zum Beispiel auf die Suche nach „Energiefressern“ und „Energielecks“, besuchen Theaterstücke zum Thema „Klimaschutz“ oder führen Experimente zu den Themen „Klimawandel“ oder „Strom“ durch. Auch bietet das Projekt Workshops für Erzieher und Lehrer an, damit Klimaschutz in den Alltag integriert werden kann.

„Wir freuen uns, dass das Projekt ‚Klimaschutz macht Schule‘ jetzt Teil der KlimaExpo.NRW geworden ist. Das Projekt zeigt, dass auch bürgerschaftliches Engagement im Klimaschutz einen wirtschaftlichen Mehrwert hat: Denn die städtischen Einrichtungen bekommen einen Teil der eingesparten Energiekosten ausgezahlt und können damit weitere individuelle Vorhaben vor Ort umsetzen“, sagt Dr. Heinrich Dornbusch, Vorsitzender Geschäftsführer im Rahmen der Urkundenübergabe.

Das Projekt Klimaschutz macht Schule ist der 106. Schritt von 1.000, die die KlimaExpo.NRW bis zum Jahr 2022 mit klimafreundlichen Projekten und Initiativen gemeinsam gehen möchte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.