Bisher keine Winterstarre auf dem Arbeitsmarkt - Rückblick 2014 positiv

Anzeige
(Foto: Balzer/pixelio.de)

Im Dezember zählte der Agenturbezirk Recklinghausen 33.323 arbeitslose Menschen, 27 mehr als im November. Verglichen mit demselben Monat des Vorjahres waren es 1.219 (-3,5 Prozent) weniger. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich damit leicht um 0,1 Punkte auf 10,6 Prozent.

„Erneut fiel der vergangene Monat besser aus als erwartet und die Arbeitslosigkeit hat sich seit November kaum erhöht. Nichts desto trotz lässt sich allmählich der saisonale Trend erkennen, der in jedem Jahr zu einem Abbau der Beschäftigung und geringeren Jobchancen im Winter führt. Dies wird sich nun, nach Beendigung des Weihnachtsgeschäftes und Einsetzen des ersten Frostes, in den nächsten Wintermonaten fortsetzen“, erläutert Agenturchef Dr. Dietmar Thönnes die aktuellen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt. Besonders in den wetterabhängigen Außenberufen erwarte der Arbeitsmarktexperte in den kommenden Wochen einen vorübergehenden Anstieg der Arbeitslosigkeit.

Rückblick auf den Arbeitsmarkt 2014


„Der Arbeitsmarkt des Agenturbezirkes Recklinghausen zeigte sich 2014 erfreulich robust, und das trotz internationaler wirtschaftlicher wie politischer Krisenherde“, bilanziert Dr. Dietmar Thönnes, Leiter der Agentur für Arbeit Recklinghausen. Im Jahresdurchschnitt waren 34.845 Männer und Frauen arbeitslos, 313 weniger als 2013. Die durchschnittliche Arbeitslosenquote lag mit 11,0 Prozent um 0,1 Punkte unter dem durchschnittlichen Vorjahreswert von 11,1 Prozent. „Für 2015 rechne ich mit einer Seitwärtsbewegung am Arbeitsmarkt, die keine kritischen Entwicklungen erwarten lässt“, so der Agenturleiter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.