Erste Stadtteilkonferenz lockte 120 Bürger an

Anzeige

Was hat sich bisher in den einzelnen Stadtteilen getan? Welche Projekte stehen in den Startlöchern? Welche Entwicklungen wird es geben? Darüber haben jetzt Bürgermeister Christoph Tesche und die Dezernenten der Stadt Recklinghausen auf der ersten Stadtteilkonferenz circa 120 interessierte Bürger aus den Stadteilen Grullbad, Hochlarmark, König-Ludwig und Süd informiert und Fragen beantwortet.

„Ich freue mich, dass viele Bürgerinnen und Bürger die Stadtteilkonferenz besucht haben, denn das bestätigt meinen Eindruck, dass mehr Information und mehr Bürgerbeteiligung gewünscht ist“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Genau das haben wir mit der Veranstaltung erreicht – einen offenen Dialog zwischen Stadtspitze und den Bürgern.“

Die Dezernenten Georg Möllers (Soziales, Bildung, Jugendamt), Ekkehard Grunwald (Stadtkämmerer), Genia Nölle (Kultur, Ordnungsamt, Feuerwehr) und Dietmar Schwetlick (Stadtplanung, Bauordnung, Ingenieurwesen) berichteten aus ihren jeweiligen Bereichen, zum Beispiel über den U3-Ausbau in Kindergärten, Sanierungen an Schulen, Zusammenarbeit mit den Händlerinitiativen, kulturelle Veranstaltungen und einzelne Baumaßnamen.

Dabei hat die Stadtspitze auch über den Umbau des ehemaligen Efeuhauses in ein Haus der Bildung informiert, über das Atelierhaus, das Künstler nutzen, und über das neu eröffnete Gartenband im Landschaftspark Hoheward. Außerdem gab es erste Informationen zu den Überlegungen einer Bewerbung für die Landesgartenschau 2020. Anschließend konnten Bürger Fragen stellen und Anregungen geben.

„Die Stadtteilkonferenz war zugleich ein Experiment und ich bin sehr zufrieden mit diesem Auftakt“, sagt Tesche. „Deshalb werden wir auch in die anderen Stadtteile gehen und mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.“ Weitere Stadtteilkonferenzen sind im Laufe des Jahres geplant, die genauen Termine werden noch bekannt gegeben. Die zweite Stadtteilkonferenz betrifft Stuckenbusch, Bockholt, Speckhorn, Hochlar. Die dritte Stadtteilkonferenz befasst sich dann mit Alt- und Innenstadt, Nordviertel, Westviertel, Paulusviertel, Ost und Hillen. In der vierten Stadtteilkonferenz stehen Suderwich, Essel, Berghausen und Röllinghausen auf dem Plan.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.