Infamer Leserbrief unter falschem Namen

Anzeige
Am Freitag, 20. November 2015 *, ist in den Zeitungen des Medienhauses Bauer, Marl, unter meinem Namen ein Leserbrief erschienen, der auf infamste Weise Flüchtlinge diffamiert. Ich bin erst heute durch einen zweiten Leserbrief * – eine Kritik des ersten – in der Recklinghäuser darauf aufmerksam geworden.

* Fotokopie unter Fotos!

Replik

Lieber Herr Matthes, Ihrer Kritik am Inhalt des am 20. November unter meinem Namen erschienenen Leserbriefes stimme ich voll und ganz zu. Da wurden Flüchtlinge auf infamste Weise diffamiert. Dass dieser Leserbrief gefälscht war, konnten Sie nicht wissen. Ich habe ihn nicht geschrieben.

Wer meine Leserbriefe zur Flüchtlingsproblematik und meine vielen Web-Beiträge zu Migration und Integration kennt, wird bemerkt haben, dass da etwas nicht stimmen kann. **

Alle meine Leserbriefe sind seit eh und je unter meinem Vornamen Dietrich und nicht unter meinem Rufnamen Dieter erschienen. Auch der Stil lässt den Leserbrief vom 20. 11. als Fälschung erkennen.

Verfasser scheint derselbe zu sein, der vor Jahren schon versucht hat, unter falschem Namen in Leserbriefen an das Medienhaus Bauer gegen mich zu poltern – ohne Erfolg. Seine Briefe – er schickte mir damals Kopien – wurden nicht veröffentlicht.

Ob diesem Menschen juristisch ein Riegel vorgeschoben werden kann und sollte, weiß ich noch nicht.

Da ist Ihnen, Herr Matthes, kein Vorwurf zu machen.
________

** → https://stahlbaumszeitfragenblog.wordpress.com/201...

https://stahlbaumszeitfragenblog.wordpress.com/?s=...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.