Kraftwerk Datteln 4 ist genehmigt

Anzeige
Lange Zeit war die Zunkunft des Kraftwerks Datteln 4 ungewiss. Nun hat die Bezirksregierung Münster grünes Licht gegeben.

Der Bau des Kraftwerks Datteln 4 kann zu Ende geführt werden. Die Bezirksregierung Münster hat der Uniper Kraftwerke GmbH (vormals E.ON Kraftwerke GmbH) die Genehmigung für Bau und Betrieb des Steinkohlekraftwerks erteilt. Im vergangenen Jahr hatte die Bezirksregierung bereits den vorzeitigen Baubeginn zugelassen.

Die Genehmigung sei mit einer Reihe von Auflagen und Nebenbestimmungen erteilt worden, um anspruchsvolle Anforderungen des Umweltschutzes zu erfüllen, teilte die Bezirksregierung Münster mit. Die Regelungen sollten sicherstellen, dass die Emissionen von Schadstoffen deutlich unter den gesetzlich zulässigen Werten liegen.
Das Kraftwerk soll Strom und Fernwärme mit einer Feuerungswärmeleistung von 2.400 Megawatt thermisch und einer elektrischen Nettoleistung von 1.052 Megawatt liefern. Erzeugt wird Strom neben dem Strom für die öffentliche Versorgung auch Strom für die Bahn und Fernwärme für mehr als 100.000 Haushalte.

BUND kündigt neue Klage an

2009 war der Kraftwerk-Bau gerichtlich gestoppt worden. Der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat bereits angekündigt, "auch weiterhin in aller Konsequenz gegen den Kraftwerksschwarzbau vorgehen" zu wollen. Gleichzeitig kritisierte der Umweltverband die Genehmigung als „Kniefall der Landesregierung vor der Kohlelobby“.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.