Stehende Ovationen für Bürgermeister Tesche in Preston

Anzeige
Bürgermeister Christoph Tesche (l.) bedankt sich für die Gastfreundschaft bei der neu gewählten Bürgermeisterin Margaret McManus (2.v.l.) und dem ehemaligen Bürgermeister Nick Pomfret (r.). Foto: Stadt Recklinghausen

Bürgermeister Christoph Tesche hat vom 20. bis zum 22. Mai die Recklinghäuser Partnerstadt Preston in England besucht. Er plädierte in seiner sehr zur Freude der Prestoner Ratsmitglieder in Englisch gehaltenen Rede für die Städtepartnerschaft sowie für die Verständigung in Europa. Und er erntete dafür stehende Ovationen der Ratsmitglieder.

Grund für seinen Besuch war die Ernennung der neuen Bürgermeisterin Margaret McManus der britischen Partnerstadt im Rahmen einer offiziellen Zeremonie.
„Preston und Recklinghausen sind zwei Städte, die eine lange Geschichte und eine starke Identität haben“, sagt Bürgermeister Tesche. „Sie sind dynamisch, weltoffen und der Zukunft zugewandt. Wir haben viel gemeinsam, das zeigt sich auch in der lebendigen Beziehung. Durch Austauschprogramme verschiedenster Art sind echte Freundschaften gewachsen.“ In der jüngeren Vergangenheit wurden 14 Austauschprogramme mit mehr als 400 Teilnehmern durchgeführt.
„Wenn alle Städte Europas weiterhin so zahlreiche persönliche und menschliche Kontakte knüpfen wie Preston und Recklinghausen, dann bin ich überzeugt, dass wir weiterhin gemeinsam in Frieden und Freiheit in Europa leben können“, sagt Tesche. In Preston besuchte er verschiedene soziale Einrichtungen des Gesundheitswesens und aus dem sozialen Bereich. Er führte außerdem Gespräche mit Ratsmitgliedern und Migranten-Vertretern über Themen wie Integration und Migration.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.