+++Update+++ Bombenentschärfung in Recklinghausen-Stuckenbusch

Anzeige
250 Kilo wiegt diese englische Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg... (Foto: Melanie Giese)

Im Recklinghäuser Stadtteil Stuckenbusch an der Franziskaner Straße ist eine 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden.



Die Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes konnten den Zünder der Bombe entfernen. Dieser wurde um circa 11.50 Uhr vor Ort gesprengt. Die Bombe konnte daraufhin gefahrlos abtransportiert werden. Die circa 130 Anwohner, die im Radius von 250 Metern evakuiert wurden, konnten anschließend wieder zurück in ihre Häuser.

Ab 10.30 Uhr wurden folgende Straßen in dem Bereich gesperrt: Friedrich-Ebert-Straße zwischen den Straßen Am Stadion und Querstraße sowie Teile der Franziskanerstraße, Stuckenbuschstraße und des Hanserings.

Vor Ort waren neben dem Kampfmittelbeseitigungsdienst auch die Polizei, das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Feuerwehr, die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) sowie das Ordnungsamt. Das DRK unterstützte die Evakuierung mit Einsatzwagen.

Entdeckt wurde die Bombe bei einer turnusmäßigen Überprüfung eines Blindgängerverdachtspunkts.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.