Drei verdächtige Personen entpuppen sich als Autoaufbrecher

Anzeige

Weil ihm drei junge Männer am Dienstag gegen 15 Uhr auf dem Parkdeck des Krankenhauses an der Mühlenstraße verdächtig vorkamen, verständigte ein Zeuge die Polizei.

Er hatte gesehen, wie die Männer sich für einen abgestellten Wagen interessierten, an dem Schloss der Beifahrerseite hantierten und kurz darauf eine der Personen im Auto
sitzend gesehen. Dann entfernten sich die Personen vom Parkplatz.

Diese Beobachtungen gab der Zeuge sofort der Polizei über 110 durch und hielt die jungen Männer im Blick. Die eingesetzten Polizeibeamten trafen an der Einfahrt zum Krankenhaus auf drei Verdächtige. Einer der Männer trug eine Umhängetasche. Wie sich herausstellte, war der Wagen auf dem Parkdeck aufgebrochen worden. Das Diebesgut aus dem Auto war die Umhängetasche, die der Verdächtige bei sich trug.

Durch die Beobachtungen des Zeugen fanden die Beamten auf dem beschriebenen
Fluchtweg noch weitere Gegenstände aus dem Auto, die die Tatverdächtigen bei ihrer Flucht entsorgt hatten. Die drei Männer, ein 18-Jähriger aus Wuppertal, ein 22-Jähriger und ein 21-Jähriger, beide aus Oer-Erkenschwick, wurden festgenommen und zur Wache gebracht. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurden sie wieder entlassen.

Diese Festnahme zeigt, wie wichtig die schnelle Information der Polizei ist. Die genaue Beschreibung durch den Zeugen hat es ermöglicht, die Tatverdächtigen zu kontrollieren, bevor sie mit der Beute das Weite suchen konnten. Die Polizei in Recklinghausen bittet Sie um Unterstützung: Leihen Sie uns Ihre Augen und Ohren! Melden Sie verdächtige Beobachtungen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.