Geburtshilfe am Prosper lädt ein: Tag der offenen Tür am 14. Oktober

Anzeige
Die Schwangerschaft ist eine spannende Zeit, in der neben der Vorfreude auch viele Fragen aufkommen. Foto: privat
Schwangerschaft und Geburt sind für werdende Eltern eine spannende Zeit, in der neben der Vorfreude auch viele Fragen aufkommen. Was gibt es für Geburtsmöglichkeiten? Soll ich stillen? Wie kann ich Elternzeit und -geld beantragen? Welche Hilfen stehen mir zu?

Diese und andere Fragen will das Team der Gynäkologie und Geburtshilfe rund um Dr. med. Matthias Losch bei einer Informationsveranstaltung im Prosper-Hospital klären. Gleichzeitig haben die Besucher die Möglichkeit, die neuen Gesichter des Teams kennenzulernen.
Am Samstag, 14. Oktober, sind alle werdenden Eltern, Angehörige und Interessierte ins Foyer des Prosper-Hospitals eingeladen, um sich zwischen 11 und 15 Uhr rund um die Geburt informieren zu lassen.

Nach der Begrüßung durch den Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe Dr. med. Matthias Losch, werden die Mitarbeiter mit Vorträgen zu den Themen "Geburtshilfe im Prosper-Hospital - Damals und heute" (11.15 Uhr), "Ein Arzt an meiner Seite" (11.35 Uhr) und "Stillen - Muss ich, kann ich, will ich?" (11.55 Uhr) informieren.

Zusätzlich gibt es verschiedene Aktionsangebote für die Besucher: Kreißsaalführungen (13 und 14.30 Uhr), Stationsführungen (13 und 14 Uhr) sowie die Möglichkeit zum Blick in die Geburtenbücher der letzten Jahrzehnte. Auf der Station werden zudem von einer professionellen Fotografin kostenlose Babybauchfotos angeboten.

Vorträge, Führungen und Infostände

Im Foyer informieren Ansprechpartner zur Still- und Tragetuchberatung und zu naturheilkundlichen Anwendungen wie der Akupunktur. Die Schwangerenberatungsstelle der Caritas hilft bei der Orientierung zu vielfältigen Themen, darunter Pränataldiagnostik, Elternzeit- und Elterngeldmodelle. Die Stadt Recklinghausen, die Familienbildungsstätte und der Vestische Gesundheitsdienst stellen ihre Angebote für Familien und Kinder vor. Außerdem klärt der ADAC über die Kindersicherheit für Babys und Kleinkinder im Auto auf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.