Gelungener Aktionstag zur "Klimametropole Ruhr 2022"

Anzeige

Am 30. September wurde im Rahmen der Auftaktwoche Klimametropole Ruhr 2022 der Klima- und Energieaktionstag am Max-Born-Berufskolleg durchgeführt.



Über 100 Besucher - Schüler, Lehrer und interessierte Bürger - besuchten die verschiedenen Veranstaltungen.

Es gab eine Führung im Blockheizkraftwerk (BHKW) auf dem Gelände des Campus Vest Von hier aus wurde am 25. November 2013 erstmalig die Wärme aus dem Verbrennungsprozess in das Fernwärmeversorgungsnetz ausgekoppelt. Somit wird nicht nur das Grubengas (Methan) aus 1000 Meter Tiefe zur Erzeugung von Strom eingesetzt. Auch die Prozesswärme wird nun genutzt. Also wird das besonders klimaschädliche Methangas, was sonst langsam aus den Untertagebergewerken in die Atmosphäre diffundieren würde und den Treibhauseffekt verstärken würde, noch besser zur Energie- und Wärmeerzeugung verwertet.

Präsentiert wurde ebenfalls eine Kältemittelrecyclinganlage. Eine Gruppe von Auszubildenden aus dem Bereich Kälte-und Klimatechnik und deren Lehrer arbeiteten in internationalen Projekttreffen mit anderen Partnern aus Frankreich und England. Vertreten waren das PETROC aus Barnstaple (GB) und das Lycée Professionnel Les Alpilles aus Miramas, Frankreich. Es ging inhaltlich darum, eine Maschine aus gebrauchten Anlagenteilen zu entwickeln, die Kältemittel aus Klima- oder Kälteanlagen abzusaugen vermag. Dabei wurden unterschiedliche nationale Herangehensweisen hinterfragt und kritisch bewertet. Die Präsentation, für die sich besonders angehende Assistenten für Energie und Ressourcen im Handwerk interessierten, wurde von den Lehrern Elmar Scheuer und Udo Friedrich durchgeführt.

Die dritte Aktion bestand darin, ein Solar-Akkuladegerät zu bauen. Schüler der Elektrotechnik bekamen einen Bauplan und konnten praktisch den Selbstbau eines Solar-Akkuladegeräts üben. Diese Aktion wurde von Rolf Simon betreut.

Insgesamt war der Klima- und Energie-Aktionstag am Max-Born-Berufskolleg eine informative und gelungene Veranstaltung.

Fotos: Nils Aders/MBB
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.