Infoveranstaltung der KSR: Abfallarmes Frühstück

Anzeige
Die Abfallberater der KSR geben Tipps, wie man beim Frühstück unnötigen Müll vermeiden kann. Foto: piu700/pixelio.de
Am Mittwoch, 20. November, findet im Rahmen der Europäischen Woche zur Abfallvermeidung ein abfallarmes Frühstück statt. Ab 9.30 Uhr informiert die Abfallberatung der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen interessierte Bürgerinnen und Bürger bei einem Frühstück darüber, wie unnötiger Müll vermieden werden kann.

Abfallberaterin Heidi Samhuber und Gesundheitsberaterin Claudia Schroeder zeigen dann direkt bei Brötchen, Müsli und Kaffee, wie einfach ein Frühstück sein kann, bei dem wenig Müll anfällt. Mit der Gegenüberstellung von abfallarmen und abfallintensiven Lebensmitteln soll verdeutlicht werden, wie schon mit einfachen Tricks beim Einkauf auf die Umwelt geachtet werden kann.

„Unverpackte Lebensmittel, saisonale Zutaten, Selbstgemachtes statt Fertigprodukte, Brotdosen statt Alufolie - das sind nur einige, wenige Beispiele, die im Alltag schnell umgesetzt werden können und die helfen, unnötigen Abfall zu vermeiden“, sagt Heidi Samhuber, Abfallberaterin bei den KSR. Die Frühstücksgäste sollen auch selbst aktiv werden: Die Abfallberatung zeigt, wie aus Gemüseresten Delikatessen hergestellt werden können.

Die Aktion der KSR findet im Rahmen der Europäischen Woche zur Abfallvermeidung vom 16. bis zum 24. November statt. Die Abfallberatung der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen beteiligt sich zum vierten Mal an der Woche. Durch gezielte Aktionen im Rahmen der Europäischen Woche zur Abfallvermeidung sollen die Menschen in ganz Europa zur Vermeidung von Abfällen angeregt werden. Menschen sollen so im Umgang mit Müll sensibilisiert werden, um Ressourcen zu schonen und damit die Umwelt und das Klima zu schützen.

Das Frühstück findet im Medienraum auf dem KSR-Betriebshof am Beckbruchweg 33 in Recklinghausen statt. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Die Veranstaltung geht von 9.30 bis 12 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

Anmeldungen nimmt Heidi Samhuber unter der Telefon 02631/50 28 57 oder unter heidi.samhuber@recklinghausen.de entgegen. Weitere Informationen sind auf www.zbh-ksr.de zu finden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
1.671
Lutz Heinemann aus Recklinghausen | 09.11.2013 | 13:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.