Kostenloser Stromspar-Check

Anzeige
2
Recklinghausen: RE/init e.V. | Kostenloser Stromspar-Check: 1000 Haushalte nahmen im Kreis Recklinghausen schon teil
Recklinghausen
. „Hurra! Es geht weiter“, jubeln die Stromsparhelfer und -helferinnen des Projektes „Stromspar-Check Kommunal“. Fachanleiter Gerd Felbrach ist ebenfalls überglücklich, denn die Fortführung des Projekts durch das Jobcenter Kreis Recklinghausen spricht doch für die gute und kompetente Leistung seines Teams.

Seit dem Start der Stromspar-Werkstatt im Hause des Bildungsträgers RE/init e.V. in der Recklinghäuser Innenstadt (Am Steintor 3) ist viel passiert. „ In Kürze ist der 1000. Haushalt im Kreis Recklinghausen gecheckt“, freut sich Gerd Specht, Geschäftsführer von RE/init e.V.
„Unsere 15 Stromsparhelfer und konnten allen zeigen, was in ihnen steckt“ sagt Gerd Felbrach. Die Stromspar-Werkstatt hat sogar im September 2014 ihr Angebot erweitert. Der Kühlgerätetausch ist nun Teil des Stromspar-Checks, bei dem die geschulten Stromsparhelfer und –helferinnen den Energie- und Wasserverbrauch der Haushalte vor Ort ermitteln und analysieren. In einem zweiten Haushaltsbesuch werden die jeweils notwendigen Energiesparartikel wie Energiesparlampen, schaltbare Steckerleisten, Durchflussmengenbegrenzer u.v.m. mit einem Wert von durchschnittlich ca. 70 Euro eingebaut. Zudem geben die Stromsparhelfer/-innen – selbst ehemalige Langzeitarbeitslose - in dieser Beratung auf Augenhöhe Tipps zur Nutzung sowie zum energieeffizienten Verhalten im Alltag.

In Haushalten mit geringem Einkommen gehören ein alter Kühlschrank oder eine überdimensionierte Gefriertruhe häufig zu den größten „Stromfressern“. Hohe Nachzahlung und Energieschulden sind häufig ein Problem. Hier schafft die bundesweite Aktion „Stromspar-Check“ jetzt praktische Abhilfe. Im Rahmen eines Stromspar-Checks können Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld und deren Familien in der Stromspar-Werkstatt in Recklinghausen, einen 150 Euro-Gutschein für den Kauf eines energieeffizienten A+++ Kühlgerätes erhalten, wenn das neue Gerät mehr als 200 KWh pro Jahr einspart und das mindestens elf Jahre alte Gerät fachgerecht entsorgt wird. Das Bundesumweltministerium bezuschusst energieeffiziente Kühlgeräte für Haushalte mit geringem Einkommen.

Im Kreis Recklinghausen sind das Jobcenter Kreis Recklinghausen, sowie die Energie.Agentur.NRW, Kooperationspartner der Aktion. Die Initiative des Deutschen Caritasverband und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Info: Beraten werden alle Haushalte mit geringem Einkommen, z.B. Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Wohngeld, geringe Rente, Grundsicherung im Alter, Grundsicherung bei Erwerbsminderung sowie erwerbstätige Haushalte mit geringem Verdienst.

Wer sich für einen Stromspar-Check interessiert, wendet sich an:
RE/init e.V., Am Steintor 3, 45657 Recklinghausen
Telefon: 0 23 61 / 302 11 36
E-Mail: stromspar-check@reinit.de
www.reinit.de
www.stromspar-check.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.