Wenn die Beine schwer werden

Anzeige
Recklinghausen: Netzwerk Bürgerengagement |

Wenn die Beine schwer werden

oder
„Schaufensterkrankheit“ ist nicht der Spaß am Shoppen

Vortrag zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit am 11.03.2013

Die Selbsthilfegruppe Schaufensterkrankheit lädt, in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle im Netzwerk Bürgerengagement zu einer Informationsveranstaltung ein. Herr Dr. med. Jan Friedrich Brinkmann, Facharzt für Gefäßchirurgie an der Paracelsus-Klinik in Marl, wird über Ursachen, Entstehung und Behandlung der Schaufensterkrankheit referieren und darüber informieren, was der einzelne Patient noch tun kann, um eine Verschlimmerung zu verhindern, zumindest aber herauszuzögern.

Etwa eine Million Menschen in Deutschland leiden an der so genannten Schaufensterkrankheit. Hinter diesem Begriff, der sich vielleicht spaßig anhört, verbirgt sich eine ernst zu nehmende Krankheit, die periphere Arterielle Verschlusskrankheit (pAVK).
Die Folgen dieser Durchblutungsstörung in den Beinen können gravierend sein: Schmerzen beim Gehen, offene Beine, Verlust von Gliedmaßen und letztendlich sogar der Tod.

Je früher bekannt und je eher behandelt, um so größer die Wahrscheinlichkeit mit dieser Erkrankung länger und besser zu leben.

Die Veranstaltung findet am 11.03.2013 um 17:00 Uhr im Netzwerk Bürgerengagement, Oerweg 38 in Recklinghausen statt.

Aufgrund begrenzter Räumlichkeit ist eine Anmeldung, telefonische unter 02361-109735, oder per Email: selbsthilfe-re@paritaet-nrw.org erwünscht.
Nähere und ergänzende Informationen zu diesem Vortrag unter der Telefonnummer: 02361-109735 beim Netzwerk Bürgerengagement.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.