57. Stadtmeisterschaften im Freizeitkegeln

Anzeige
(Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de)

Vom 20. Februar bis 10. Mai finden wieder die Stadtmeisterschaften im Freizeitkegeln im Haus König-Ludwig statt. Seit 1958 werden diese Freizeitmeisterschaften unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters jährlich ausgetragen.

In den letzten Jahren hat der ausrichtende Kegelausschuss viele Änderungen eingeführt, um diese „einstige Volkssportart“ zeitgemäß und attraktiv zu gestalten. Teilnehmen können Kegelclubs und alle sonstigen Gruppen, die Spaß am Kegeln haben. Ob die Gruppe aus Familienangehörigen, aus dem Freundeskreis, Fußballteam oder Betriebsangehörigen besteht ist völlig unerheblich. Es gibt nur eine Einschränkung: Sportkegler sind nicht zugelassen. Das Startgeld beträgt 30 Euro pro Club.

Gewertet wird in drei Kategorien: Damenclubs, Herrenclubs und gemischte Clubs. Ein Club sollte aus mindestens sechs und maximal zwölf Personen bestehen. Alle Teilnehmer, ob Damen oder Herren, müssen zwei Durchgänge absolvieren:
1. Durchgang: Zehn Wurf in die Vollen. Die besten sechs Ergebnisse beim Damen- bzw. Herrenclub werden für den ersten Durchgang gewertet . Bei gemischten Club werden immer drei Damen- und drei Herren-Ergebnisse gewertet.
2. Durchgang: Drei Mal je drei Wurf auf Abräumen mit Kranzwertung (nach jedem dritten Wurf wird das volle Bild wieder aufgestellt und die abgeräumten Hölzer gewertet). Erneut werden die sechs besten Ergebnisse gewertet. Beide Durchgänge addiert ergeben das Clubergebnis.

Bei einem Rahmen-Wettbewerb können zudem Geldpreise in Höhe von insgesamt 700 Euro oder eine Grillparty für den Club gewonnen werden.
Täglich (außer am Ruhetag Montag) kann im Haus König-Ludwig gekegelt werden. Wochentags kegelt immer ein Club. Das Stadtmeisterschaftskegeln beginnt mit dem Einkegeln um 19 Uhr, dem Wettbewerb um 20 Uhr und ist gegen 22 Uhr beendet. An den Wochenenden können auch zwei Clubs gleichzeitig antreten. Aufsicht bei den Wettkämpfen führt der Kegelausschuss mit seinen Mitgliedern Jürgen Kühn, Dietmar Heine, Elke Scarpetta und Udo Koch. Einen Termin erhält man bei der Anmeldung bei der Sportverwaltung unter Tel. 50 22 77.

Das Mitmachen soll belohnt werden, denn gleich wie das Ergebnis auch lautet, nimmt der Club an einer Clubverlosung mit attraktiven Preisen teil. Den Abschluss bildet die große Kegelparty am Samstag, 13. Juni. Der Eintritt ist frei.
2014 nahmen 748 Personen in 77 Clubs an den Wettkämpfen teil. Der Kegelausschuss hofft auf eine ähnliche gute Beteiligung und freut sich besonders über jeden Neuling. Das Motto der Kegelmeisterschaften lautet: Mit Spaß kegeln und einen vergnüglichen Abend verbringen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.