"Vivawest Ruhrpott Tour 2016": Großes Finale am Samstag rund ums Rathaus

Anzeige
Rund ums Rathaus, das Nachtrennen von Recklinghausen im Jahr 2015. (Foto: Krusebild (Archiv))

Nur noch wenige Tage bis zum Start des großen Finales der "Vivawest Dienstleistungen Ruhrpott Tour 2016“ am Samstag, 3. September. Die besten Radsportler, die sich bei den Etappen in Gelsenkirchen und Duisburg qualifiziert haben, starten dann zu einem Mehrkampf rund um das Rathaus.

Auf dem schnellen Rundkurs - im letzten Jahr von Sieger Christian Grassmann "Karussell des Teufels" getauft - gibt es einen harten Kampf zwischen dem in der Gesamtwertung führenden Marcel Kalz aus Berlin und dem Sieger der ersten Etappe in Gelsenkirchen, Dennis Klemme aus Hamburg. Aber auch Dominik Ivo aus Spich und der Bayer Hannes Baumgarten haben noch gute Chancen auf einen Podiumsplatz.
Vor allem Hannes Baumgarten aus Landshut dürfte den Top-Fahrern noch gefährlich werden. Der Bayer gewann im Juni die "Nacht der Revanche" in Lembeck, wurde in Duisburg Vierter. Anfang August gewann er dann in Bochum und siegte vor einer Woche beim Bergpreis in Dachau.
Ebenfalls ein Sieganwärter ist Vorjahrssieger Christian Grassmann aus Rosenheim. Der "Sixday"-Sieger von Bremen belegte am Sonntag bei der Bahn-DM in Cottbus im Punktefahren Platz drei und fährt in Recklinghausen im Trikot der Dekra als Führender der Leyderpreis-Wertung.
Erstmals in Recklinghausen am Start ist eine starke Mannschaft von Sparta Prag. Jiri Nesvada und Thomas Holub starten für das Team RHZ und belegten in Lembeck bereits Platz drei. Im Team Engel & Völkers fahren Jakob Krikava und Petr Malan, Zeitfahrmeister seines Landes.

Junior-Cup und Gästefahren


Aber nicht nur die Radprofis gehen an diesem Abend an den Start, sondern auch Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren im traditionellen Junior-Cup. Eltern können ihre Kinder im Radsporthaus Edelhelfer telefonisch unter 9437420 kostenlos anmelden.
Für das traditionelle Gästefahren um den Preis der Wirtschaftsvereinigung Vest haben bereits jetzt Bürgermeister Christoph Tesche, Autohändler Ralf Kroppen, Michael Böhm sowie Geschäftsführer Dietrich Schulz von Vivawest Dienstleistungen und einige weitere Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Sport ihre Meldung abgegeben.
Für die Zuschauer hat sich Organisator Michael Zurhausen auch diesmal einiges einfallen lassen: So gibt es nach dem Ausscheidungsfahren der Profis eine Vespa-Show mit vielen interessanten Rollern aus den 90ern. Das Autohaus Kroppen präsentiert auf dem Rathausplatz die aktuellen Modelle der Saison 2016/2017. Für alle Zuschauer gibt es direkt an der Zielgeraden am Kaiserwall die große Vivawest-Tribüne und zudem eine Verlosung mit tollen Preisen.
Erstmals haben die Zuschauer die Möglichkeit, das Radrennen um das Rathaus aus 30 Metern Höhe zu erleben. Vivawest bringt dafür einen der größten Hubsteiger mit nach Recklinghausen.
Für das leibliche Wohl der Zuschauer sorgt schließlich der "Rad Club Olympia" mit Getränken und Ständen auf dem Rathausplatz. Der Aufbau der Strecke beginnt um 15 Uhr, der Kaiserwall und der Erlbruch werden ab 17 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt. Das erste Rennen startet um 19 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.