Ausflug nach Emsflower

Anzeige
Recklinghausen: Fröhliche Morgensonne |

Fahrt nach Emsflower

Ein ganzer Bus voll frohgelaunter Gartenfreunde machte sich am Mittwoch den 8.Juni pünktlich
um 8:00 Uhr, auf den Weg nach Emsbüren, dem Firmensitz von Emsflower, der wohl größten Gärtnerei in Deutschland.
Das Unternehmen wurde 1954 von Jan Kuipers in den Niederlanden gegründet und 1977 von seinem Sohn Bennie Kuipers übernommen. 2004 entsteht auf 100 ha Land das Unternehmen Emsflower. Die Flächen unter Glas betragen insgesamt 78 ha und es sind 220 Personen beschäftigt.
Der Standort in Emsbüren ist mit einem Besucherzentrum verbunden. Hier im Erlebnispark hatten wir als Gäste die Möglichkeit, den Betrieb zu besichtigen, und die Produktionsabläufe zu beobachten.
Wir waren fasziniert von der Größe des Betriebes und der automatischen Arbeitsabläufe.
Ferner konnten wir einen Tropengarten besichtigen aber auch eine atemberaubende Erlebniswelt voller freifliegender und farbenprächtiger Schmetterlinge, inmitten tropischer Pflanzen und Bäume.
Nach einem leckeren Mittagessen hatten wir noch genug Zeit zur Besichtigung des Schaugartens.
Ein weiteres Highlight der Fahrt war der Besuch des größten Gartencenters, das 2015 eröffnet wurde.
Hier nutzten viele Gartenfreunde die Gelegenheit zum Einkauf, gab es doch ordentlich Prozente auf den Einkauf und der Bus hatte genug Stauraum.
Dann ging es weiter nach Lingen, wo um 15:30 Uhr die Santa Maria auf uns wartete.

Bei Kaffee und Kuchen startete das Schiff

mit frohgelaunten Gartenfreunden an Bord, zu einer zwei Stündigen Schifffahrt auf der Ems, die sich von der schönsten und romantischen Seite zeigte.
Pünktlich um 19:00 Uhr war die Reisegruppe wieder in Recklinghausen angelangt, voll zufrieden ohne Stau und ohne Stress.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.