Essel bald wieder ganz in grün-weiß: Bürgerschützen bereiten sich auf Feierlichkeiten vor

Anzeige

Mit einem Probeausmarsch läutete die BSG Essel jetzt die heiße Phase vor ihrem großen Schützenfest zu Pfingsten (7. bis 9. Juni) ein. Die knapp 200 Schützen sind bereit. Dies zeigten sie bei dem kleinen Umzug durch die Lohwegsiedlung und Essel inklusive Biwak.

Bevor König Wilhelm II. und Königin Karin Broß mit ihrem Kammerpaar Dr. Peter Wauschkuhn und Birgit Stock am Pfingstmontag nach toller Regentschaft abdanken, kommen noch einige Feierlichkeiten auf das Königshaus zu. Vor allem das dreitägige Festprogramm zu Pfingsten wird es wieder in sich haben.
Der Vorstand blickt dem Topereignis derweil entspannt entgegen, denn die Verträge mit Festwirt Uwe Suberg sowie der Party-Band City-Sound, der Trachtenkapelle Häusern und dem Spielmannszug Westfalenklang Hullern sind längst unter Dach und Fach. In den Wochen vor dem Fest wird wieder ganz Essel in grün-weiß dekoriert. Da die Gilde über sehr aktive Mitglieder verfügt, wundert es nicht, dass während des Probeausmarsches zahlreiche Beförderungen ausgesprochen worden sind. Im einzelnen dürfen sich folgende Schützen über ihren neuen „Rang“ freuen: Gefreiter: Christoph Dörlemann, Jens Dörlemann, Manfred Eink, Carlo Enke, Frank Güth, Kolja Latte, David Pantförd David Röhl, und Volker Steinfels. Obergefreiter: Hendrik Dörlemann, Bernd Gabbey, Michael Krimpert, PeterKühler, Wolfgang Schütze, und Jens Stegemann. Unteroffizier: Detlef Peter. Feldwebel: Peter Klancicar, Paul Körner und Hans-Georg Stallmann. Oberfeldwebel: Klaus Wiesmann. Oberleutnant: Markus Rengel und Sebastian Wurg.
Die „Schießketten“ tragen in den nächsten zwei Jahren Bernd Gabbey (Seniorenklasse) und Stefan Schwank (Schützenklasse).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.