Für das Wohl der Tiere - Birgit Lueg-Stiftung übergibt 8000 Euro an Tierschutzvereine

Anzeige
Engagierte Tierschutzvereine aus verschiedensten Orten erhielten insgesamt 8000 Euro aus dem Spendentopf der Birgit Lueg-Stiftung. (Foto: privat)

So wie Katzenaugen nachts leuchten, leuchteten auch die Augen der Tierliebhaber bei der Spendenübergabe durch die "Respekt vor Mensch, Tier und Umwelt - Birgit Lueg Stiftung". Engagierte Tierschutzvereine aus verschiedensten Orten erhielten insgesamt 8000 Euro aus dem Spendentopf.

Die Partnerstiftung wurde 2011 unter dem Dach der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land gegründet. Als ersten Verein unterstützte sie damals den respekTiere e.V., der sich vor allem für den Katzenschutz auf Sardinien einsetzt. Mittlerweile ist die Reihe der Spendenempfänger lang geworden.
So erhalten zehn Tierschutzvereine regelmäßig Unterstützung von der Stiftung. Für die Stiftungsgründerin Birgit Lueg zählt jedoch nicht nur die materielle Hilfe. Sie setzt sich auch persönlich mit Rat und Tat für die Vereine ein und informiert sich über aktuelle Probleme und Missstände. "Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig", so Birgit Lueg.
Bei der Spendenübergabe freuten sich der Tierschutzverein Oer-Erkenschwick e.V. und der Verein Aktiver Tierschutz Recklinghausen e.V. über jeweils 1000 Euro. Diese ehrenamtlich arbeitenden Vereine benötigen nicht nur engagierte Helfer, sondern auch Geld für die laufenden Kosten.
Der Tierschutzverein Datteln erhielt einen Guter-Zweck-Scheck über 500 Euro. Nach dem Umzug in das neue Heim an der Industriestraße 26 haben sowohl die Tiere als auch die Helfer viel mehr Platz. "Leider sind die Spenden stark zurückgegangen, daher freuen wir uns umso mehr über die verlässliche Unterstützung der Stiftung", so Birgit Blaschke von dem Tierschutzverein.
Mit über 20.000 Euro konnte die Stiftung diesen drei Vereinen in den letzten Jahren bereits tatkräftig unter die Arme greifen und viel für die Tiere bewegen.
In 2016 wurde Birgit Lueg auf die Vereine "Refugium für Tiere in Not" und "Pferdehilfe pro equine" aufmerksam. Das Refugium in Castrop-Rauxel setzt sein Hauptaugenmerk auf die Betreuung alter, kranker und missachteter Tiere und erhielt eine Spende über 500 Euro. Dem Pferdehilfeverein sind nicht nur die in Not geratenen Pferde wichtig. Die Aufklärung von Missständen in der Pferdewirtschaft und im Pferdesport ist ebenfalls ein großes Anliegen. Dank der Stiftung gingen dafür 1000 Euro nach Haltern.
Tierschutz endet für die Stiftung nicht an der Landesgrenze. So wurden in diesem Jahr weitere 4000 Euro für den Tierschutz in Rumänien, Montenegro und auf Sardinien gespendet.
Weitere Informationen über die Stiftung gibt es unter www.respekt-mtu.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.