Von Kindern für Kinder

Anzeige
Die Kinder freuen sich schon jetzt auf ihren Auftritt im Reeser Bürgerhaus. Foto: Jörg Terbrüggen
Rees. Seit Wochen halten sie sich fit, feilen hier und üben dort. Zeit haben sie noch genug. Schließlich ist es bis zum großen Auftritt am 3. Februar noch ein paar Tage hin. Dann wollen die kleinen Turnkücken der DJK Esserden wieder das Bürgerhaus rocken.

Als Inka Helmes vor fünf Jahren in die Nachbarschaft schaute, da gab es vor allem in Emmerich jede Menge Kindersitzungen. Nur in Rees wurde in Sachen Kinderkarneval nicht allzu viel geboten. Also hat sie sich gesagt, was die anderen können, das können auch wir auf die Beine stellen. Die Kinder aus ihren Turngruppen musste sie nicht lange überzeugen, die Begeisterung für das närrische Treiben war sofort vorhanden. „Jeder macht ja etwas im Verein, da war es gar nicht so schwer.“ Schnell fanden sich genügend Akteure, die auf der Bühne des Bürgerhauses etwas zum Besten geben wollten. Mit Erfolg. Denn die Kinder waren begeistert von ihrem Erfolg, und die kleine Narrenschar im Saal erfreute sich an den tollen Darbietungen.
Nun läuft das kleine Narrenschiff bald wieder den Hafen Bürgerhaus an. Seit September sind die 60 Kinder im Alter von zweieinhalb bis 13 mit Eifer dabei. Gemeinsam mit Anne Otten, Luisa Frauenrath und Lena Schöttler studiert Inka Helmes mit den Kindern das Programm für die Sitzung ein.Es ist gespickt mit Tanzeinlagen, Playback-Nummern und Übungen, die aus dem Turnunterricht stammen, wie zum Beispiel der Auftritt mit dem Seilchen. Natürlich darf der ultimative Gangnam Styl nicht fehlen. Dafür sorgt die Völkerballgruppe. Aus Bienen gesellt sich eine Garde-Tanzgruppe hinzu, die mit ihren Auftritten für zusätzlichen Schwung sorgt.
Step Aerobic, Inliner, Akrobatik, Trimm dich fit und Einrad – die sportliche Palette ist recht umfangreich. Auf Büttenvorträge und Sketche verzichtet man in Esserden. Die Kinder im Bürgerhaus stört das überhaupt nicht. Sie haben Spaß und gehen am Ende des gut zweistündigen Programms gut gelaunt nach Hause. „Natürlich dürfen die Kinder wieder verkleidet kommen und sich Süßigkeiten mitbringen“, bemerkte die Organisatorin. Die Veranstaltung am 3. Februar beginnt um 15 Uhr, Einlass ist um 14.30 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro.
Die Karten können im Vorverkauf nach den Weihnachtsferien dienstags von 15 bis 19 Uhr in der Realschul-Turnhalle oder an der Tageskasse gekauft werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.