Vorführung in der OGaTa

Anzeige
Beim Tag der offenen Tür der OGaTa in Haldern gab der Judo-Club Haldern 1978 e.V. am vergangenen Donnerstag den Zuschauern ein paar Einblicke in den Judosport und was der Verein im Rahmen der Kooperation mit der OGaTa alle 14 Tage freitags anbietet. Der Judo-Club Haldern 1978 e.V. stellt dafür mit Isabell Wehofen und Tobias Grunden zwei Nachwuchsjudoka aus der Altersklasse U18 zur Verfügung, die im letzten Jahr mit Abschluss der Trainerassistentenausbildung vielleicht auch den ersten Schritt in Richtung Trainerlizenz bestritten haben. In der OGaTa vermitteln die beiden mit Spielen, einigen judospezifischen Bewegungen wie z.B. Rollen und Fallen, aber auch mit einigen Haltegriffen, in erster Linie Spaß an der Bewegung.
Begleitet von der 1. Vorsitzenden Cornelia Kremer führte Pia Martens die Judoka bei der Vorführung durch das Programm. Mit einem lauten Knall, eröffneten die Kämpfer des Judo-Clubs Haldern 1978 e.V. ihre Vorführung. Die Kinder liefen neugierig herbei um zu gucken, was dort passierte.  Merle Lange, Paul Naß, Paul Stamm, Marvin Keulertz, Jule Stamm und Isabell Wehofen zeigten verschiedene Techniken im Boden, wie auch im Stand und ermutigten die Zuschauer mitzumachen, ohne dabei Berührungsängste haben zu müssen. Einige Kinder machten freudestrahlend mit und unsere Trainerassistenten Pia Martens und Isabell Wehofen erklärten den Kindern, dass Judo für jedermann ist und gaben ihnen Hilfestellungen. Jugendkampfrichteranwärter Niklas Wehofen leitete ganz professionell die abschließenden Übungskämpfe
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.