"5 Fragen-5 Antworten"- der Promifragebogen! Teil 43: Grand-Prix-Star Johnny Logan

Anzeige
Johnny Logan beantwortet meinen Fragebogen! (Foto: Presse Johnny Logan)
  Dieser Mann hat einfach Gold in seiner Stimme und davon konnte sich ganz Europa überzeugen: Seine größten Erfolge feierte Logan nämlich beim Eurovision Song Contest. 1980 gewann er in Den Haag, Niederlande den Wettbewerb mit Titel "Whats another year". Auch bei seiner zweiten Teilnahme 1987 in Brüssel, Belgien gewann er souverän. Der Siegertitel "Hold me now" stammte von ihm selbst. Das Lied hatte er für seine Frau geschrieben, von der er sich jedoch vorher getrennt hatte.
1992 komponierte er den irischen Beitrag "Why Me", mit dem die Sängerin Linda Martin den Eurovision Song Contest für sich entscheiden konnte.


Für den Lokalkompass beantwortet der sympathische 59-jährige Ire meinen Fragebogen. Habe seine englischen Antworten frei übersetzt.


1) Johnny, du hast 3 Mal den Grand Prix d´Eurovision gewonnen mit deinem Superhits "Whats another year" und "Hold me now", außerdem mit "Why not" als Songwriter. Rückwirkend betrachtet, was bedeuten dir diese Siege?

Ich bin sehr stolz 3 Grand Prixs gewonnen zu haben. Sie machten mich zu dem, was ich heute bin: Sänger und Songschreiber. Manchmal habe ich das Gefühl, diese Lieder waren einfach zur rechten Zeit am rechten Ort.

Du brauchst nen guten Anwalt!

2) Du bist seit vielen Jahrzehnten im Geschäft. Ein Tipp für Newcomer, wie man sich an der Spitze der Musikbranche halten kann.

Umgib dich mit den besten Leuten. Liebe die Musik, nicht den Ruhm und hab immer einen guten Anwalt in deiner Nähe! (lacht)

3) Was bedeutet dir die irische Musik, deine "Heimatmusik", wie wir sie nun auch auf deinem neuen Album "The IrishCollection 2" zu hören bekommen?

Musik bedeutet mir alles. Mit ihr bin ich groß geworden, sie öffnet eine Tür zu meinem Herzen. Dieses Herz bedeutet mir als Künstler und Mensch unendlich viel.

4) Was hältst du von Castingshows wie hier in Deutschland z.B. bei "Deutschland sucht den Superstar" zu sehen ist. Echte Chance oder doch nur eine Zurschaustellung?

Ich würde auf keinen Fall Teil der Jury sein wollen. Die Shows gelten nicht der Entdeckung neuer Talente. Es ist nur ein Zug, auf dem die Jury aufspringt. Zu Beginn mögen noch gute Absichten dahinter gesteckt haben. Heute aber empfinde ich diese Shows als nur noch peinlich.

5) Du könntest hier in Deutschland zu einem Abendessen gehen. Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Jogi Löw, Bundestrainer oder Madonna könnten dich begleiten. Wer darf mit und über was wird sicher gesprochen?

Kann mich da zwischen Angela Merkel und Jogi Löw gerade nicht wirklich entscheiden. Ich bin ein politischer Junkie, zeitgleich aber auch Fußballfan. Angela Merkel ist eine starke Frau, die Deutschland meiner Meinung nach, gut regiert. Ich hätte sicherlich viele Fragen an sie, u.a. wie wir Iren unsere wirtschaftlichen Probleme besser in den Griff bekommen können.
Auch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist sehr stark. Jogi könnte mir da sicher den ein oder anderen Trick verraten. Ich kenne viele Witze, die ich den beiden gern erzählen würde.
Wenn ich mit Jogi essen gehen würde, dann wäre auch garantiert unser Eagle-Präsident Frank Fleshenberg dabei. Beim Abendessen mit Frau Merkel wäre ich lieber allein mit ihr. Ich würde sonst sicherlich die falschen Fragen stellen und wäre ein absoluter Idiot. Da brauch ich keine Zeugen!


Vielen Dank, lieber Johnny für deine Antworten!

Mehr über Johnny Logan finden Sie auch unter: http://www.johnnylogan.com/

In dieser Serien sind u.a. bereits Interviews mit Jürgen von der Lippe, Magdalena Neuner, Kardinal Meissner und vielen anderen unter http://www.lokalkompass.de/themen/5-fragen.html erschienen.

Auszüge nur mit vorheriger Genehmigung!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.