Casis Musikecke: Musikalische Konkurrenz aus dem eigenen Land!

Anzeige
Carolina Gorun- eine Powerfrau! (Foto: über Presse/FRANEL)
Das könnte ja mal richtig interessant werden. Moldawien meets Germany! Und das in Portugal, welches im zurückliegenden Jahr erstmals den Eurovisioin Song Contest gewinnen konnte.

Die Moldawische und in Hamburg lebende Sängerin Carolina Gorun steht mit dem Titel
"Reach Out For The Stars" im Halbfinale der ESC-Ausscheidung für Rumänien. Möglich ist
dies, da die Sängerin einen moldawischen, als auch einen rumänischen Pass besitzt.

Das musikalische Team um Carolina ist Deutsch: Management, Produzent, Songschreiber.
Produziert wurde der Titel in Hannover bei dem Starproduzent Peter Jordan (Tim Bendzko,
Namika, Yvonne Catterfeld, Jürgen Drews, Beatrice Egli u. v. m.). Produzent und Autoren
(Jannis & Lenne Kaffka, Andre Bollweg) arbeiten bereits seit einem Jahr mit Carolina
Gorun zusammen. Nun greift sie nach den Sternen und will sich nicht nur in dem Wettbewerb
durchsetzen. Ihr Ziel ist es insbesondere in Deutschland ihre musikalische Karriere
aufzubauen. SEit ihrem Bekanntwerden durch das "Suzpertalent" scheint dies auch durchaus möglich.

Carolina wäre gern für Deutschland an den Start gegangen

"Ich wäre auch sehr gerne beim ESC für Deutschland an den Start gegangen, weil ich das
Land so liebe und Deutschland im Laufe der Jahre zu meinem zu Hause geworden ist. Aufgrundder Vorschriften bestand hier aber keine Möglichkeiten. Da haben mein Team und ich
uns für das Land Rumänien entschieden und hoffen jetzt auf die Unterstützung aus

Deutschland. Schließlich darf man ja nicht für sein eigenes Land abstimmen und die Punkte
würden dann "zu Hause" bleiben.“, so Carolina Gorun.

Wer für Deutschland an den Start gehen wird entscheidet sich in der Show "Unser LIed für LIssabon" am 22. Februar 2018. Wir dürfen gespannt sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.