Grabschändung in Ossenberg: Gibt´s noch Moral?

Anzeige
Moral:
aus kultureller und religiöser Erfahrung gebildetes Regel-, Normen- und Wertesystem, das in einer Gesellschaft als Verhaltensmaßstab betrachtet wird.
So einfach beschreibt Wikipedia den Begriff Moral. 

Und doch steckt soviel mehr dahinter.

In der letzten Woche wurden auf dem Ossenberger Friedhof mindestens acht Gräber verwüstet und bestohlen. Diebe hatten es auf Madonnen aus Bronze abgesehen. Diese Figuren wurden mit einer Flex abgesägt und entwendet. Figuren, die nur äußerlich aus Bronze zu sein schienen, aber materiell wertlos waren, wurden einfach zerstört zurückgelassen.

Was geht diesen Leuten durch den Kopf? Geht ihnen überhaupt ein Gedanke durch den Kopf?

Ich denke "nein", denn sollte ich mir auch nur einen Gedanken darüber machen, was ich dort gerade tue, könnte ich mit Sicherheit keine ruhige MInute mehr finden. Wie schrecklich, traurig und herzzerreißend muss es für Angehörige der Gräber sein, die letzte Ruhestätte eines geliebten Menschen so vorzufinden. Es geht sicherlich nicht um den materiellen Verlust, der schon ärgerlich genug wäre, aber das Andenken an einen geliebten Menschen so mit den Füßen zu treten, muss extrem schmerzhaft sein. 

Gibt es noch Moral und die Einsicht ungerecht gehandelt zu haben?

Es scheint wirklich kein Ungerechtigkeitsgefühl und keine Moral mehr zu geben. Und dieses Bild zieht sich durch alle Schichten unserer Gesellschaft. Die gefundene Geldbörse wird behalten, obwohl eine Rentnerin davon vielleicht einen Monat hätte leben müssen.  Die Diäten der Politiker werden großzügig erhöht, obwohl noch nicht mal eine Koaltion besteht, Der abgefahrene Außenspiegel wird liegengelassen, die Lohnsteuer beschönigt. Nur einiuge Beispiele, wo auch wir uns sicherlich wirederfinden können.

Moral:
aus kultureller und religiöser Erfahrung gebildetes Regel-, Normen- und Wertesystem, das in einer Gesellschaft als Verhaltensmaßstab betrachtet wird.
Schaffen wir es noch uns an Regeln zu halten, Normen einzuhalten und Werte zu leben und weiterzugeben? 

Ich hoffe es sehr, damit unsere Gesellschaft auch in der Zukunft noch existieren kann in einem guten Miteinander. Ich hoffe auch sehr, dass den Dieben der Madonnen-Statuen von Ossenberg in einem lichten Moment bewusst wird, dass es falsch war, was sie getan haben. Ihre gerechte Strafe werden sie bekommen. Vielleicht nicht durch unsere Justiz im Hier und Jetzt. Ganz sicher jedoch im Irgendwo und Irgendwann.

Den Angehörigen der bestohlenen Gräber wünsche ich viel Kraft. 
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
13.136
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 29.01.2018 | 12:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.