Kindergarten Ossenberg: Viele Hände, schnelles Ende!

Anzeige
Auch die Kinder packten begeistert mit an.
Rheinberg: Ossenberger Kindergarten | Was sich am Samstag am Ossenberger Kindergarten für ein Bild bot, sprach wieder mal dafür, dass das Mühlendorf in schwierigen Situationen zusammenhält.

Ein Spielberg, der vom TÜV zuvor bemängelt wurde, musste abgerissen werden. Um Kosten zu sparen -und somit möglichst schnell ein neues Spielgerät anschaffen zu können- wurde der Abriss in Eigenregie durchgeführt. Kindergartenleiterin Katja Vespermann sprach Eltern und viele Ossenberger an, ob sie tatkräftig mit anpacken könnten. Die Ossenberger versprachen es.

Und das im Mühlendorf nicht nur versprochen, sondern auch gehandelt wird, zeigte sich nun als gut 20 Frauen und Männer bewaffnet mit Bagger, Presslufthammer und Schüppe dem Spielgerät zu Leibe rückten. Auch viele Kinder waren an ihren "freien Tag" gekommen und halfen -bei bestem Herbstwetter- mit Eimern und Harken die erstenSteine aus dem Weg zu räumen.

Ossenberger halten zusammen


"Ich finde das einfach toll, dass so viele dem Aufruf gefolgt sind und nun helfen" verriet Katja Vespermann. Es sei keine Selbstverständlichkeit, dass dies so sei. "Aber wir Ossenberger halten zusammen, das war schon immer so", betonte Ellen Brode, die seit fast 40 Jahren im Ossenberger Kindergarten tätig ist, nicht ganz ohne Stolz. Sie selbst hatte, wie einige Kolleginnen des Kindergartenteams, noch am Abend vorher Kuchen für die Helfer gebacken, Salate gemacht. Ein gemeinsames Grillen schloss sich nämlich an die Aktion an.

"Wir können leider nichts bezahlen, wollen aber so zeigen, wie dankbar wir allen Helfern sind", ließ Vespermann wissen.

Wieder einmal hat Ossenberg gezeigt, das Jung und Alt zusammenhalten, wenn es darauf ankommt.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.