Kommentar: Quo vadis, Ossenberg? Ich geh kaputt, gehste mit?

Anzeige
Ossenberg stirbt aus und wird immer unattraktiver für junge Familien und ältere Bewohner, die am Ort gebunden sind. Diese Meinung kommt sicherlich nicht nur mir in den Sinn, wenn wir die Ereignisse der letzten Jahre und besonders der letzten (und kommenden) Wochen betrachten.

Wo früher mehrere Lebensmittelmärkte überleben konnten, haben die Bewohner Ossenbergs heute nicht mal mehr die Möglichkeit eine Flasche Wein, ein gescheites Brot oder ein Stück Suppenfleisch zu bekommen. Denn nach der Ossenberger Landbäckerei und dem Spielzeuggeschäft Schlamutzel, schließt nun auch die Metzgerei Ossenberg von Silke Hausmann am kommenden Wochenende ihre Pforten. Ich finde das super schade, zumal Ossenberg bisher doch recht gut aufgestellt war.

Nun aber ein trauriges Bild und sicherlich kein Grund sich in Ossenberg als Familie neu anzusiedeln: Grundschule dicht, Physiotherapie dicht, Bäckerei dicht, Spielzeuggeschäft dicht, Metzgerei dicht. Auf dem Wochenmarkt steht auch nur noch ein Gemüsehändler.

Aber haben wir überhaupt Grund zu meckern? Müssen wir uns nicht alle an die eigene Nase fassen? Natürlich ist der Metzger vor Ort etwas teurer, als die Discounter. Natürlich kann ein kleineres Spielzeuggeschäft, dass mit viel Herz geführt wurde, mit dem großen amerikanischen Versandhandel nicht mithalten. Sind wir an solche Schließungen aber nicht auch selber schuld, wenn wir nur noch immer billiger einkaufen wollen?

Politik am Drücker


Ich weiß, dass einige von uns sich die Preise der kleineren Geschäfte am Ort nicht leisten können. Und das ist auch völlig ok. Trotzdem bekomme ich mittlerweile ein schlechtes gewissen, wenn ich 55 Cent für ein Liter Milch bezahle.

Ich hoffe für Ossenberg, dass sich der ein oder andere Händler doch noch traut hier etwas aufzubauen, bzw. dass der Wochenmmarkt wieder attraktiver wird und wir mit unserem Einkauf dort zeigen, dass wir gewillt sind, solche Geschäfte in Ossenberg willkommen zu heißen und am Leben zu erhalten. Es lohnt sich, denn es ist toll, was ansonsten hier abläuft und Vereine wie der Heimatverein Herrlichkeit, die Ossenberger Schützen, KAB und KAG, sowie alle anderen hier auf die Beine stellen.

Jetzt ist vielleicht auch mal unsere Politik am Drücker, um zu zeigen, dass ihnen Ossenberg nicht egal ist, dass wir nicht nur ein Anhängsel von Rheinberg sind. Die nächste Wahl kommt bestimmt...

Ansonsten sehe ich auf Dauer rabenschwarz für unser schönes Dorf.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
50.453
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 09.10.2016 | 16:31  
44
Susanne Lemken aus Alpen | 10.10.2016 | 14:18  
46.007
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 12.10.2016 | 11:56  
50.453
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 13.10.2016 | 10:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.