Künstlerinnentag in Rheinberg- hier lohnt ein Besuch (...auch für Männer)!

Anzeige
41 Frauen stellen aus- Rekord in Rheinberg!
  Rheinberg: Stadthaus | Die Kunst ist weiblich - anlässlich des Internationalen Frauentages findet auch in diesem Jahr der immer beliebter werdende Künstlerinnentag in Rheinberg statt. Genauer am 10. März von 11 bis 17 Uhr.
Aus diesem Anlass sprach ich mit der Gleichstellungsbeauftrageten der Stadt, Diana Schrader und der teilnehmenden Künstlerin Kirsten Pops.



Frau Schrader, "die Kunst ist weiblich" heißt es in Ihrer Ankündigung zum
Künstlerinnentag in der Rheinberger Stadthalle. Wie weiblich ist die Kunst?


Der Slogan der Veranstaltung kann in zweifacher Hinsicht gelesen werden:
1. handelt es sich um die grammatikalische Funktion als feminines Substantiv,
zum 2. soll deutlich gemacht werden, dass die präsentierten künstlerischen
Werke von Frauen und Mädchen erschaffen wurden.


Was erwartet die Besucher an diesem Tag?

Kunst und Kunsthandwerk verschiedener Fassetten und Stilrichtungen werden in der Rheinberger Stadthalle zu sehen sein. Frauen und Mädchen jeden Alters aus Rheinberg und Umgebung stellen sich selbst und ihre Werke zum Teil erstmals einem breiten Publikum vor. Die Line-Dance Ladies aus Schwafheim treten erstmalig auf der Bühne im Rheinberger Stadthaus auf. Die Mädchengruppe des Jugendzentrums Zuff07 hat sogar ein selbst geschriebenes Theaterstück inziniert. Wir sind schon sehr gespannt auf diese Weltpremiere.


Ganz unter uns, sind wir Männer auch willkommen?

Selbstverständlich sind uns alle Besucherinnen und Besucher gleichermaßen herzlich willkommen.


Warum sollten dann auch wir Männer auf keinen Fall diesen Tag versäumen?

Männer und Frauen sind doch geschlechtsunabhängig künstlerisch interessiert. Bei den ausgestellten Kunstwerken handelt es sich doch nicht um Exposes nur für Frauen, sondern die Künstlerinnen stellen ihre Werke vorrangig aus, um sie den Menschen zu präsentieren. Der Künstlerinnentag soll Frauen und Mädchen die Möglichkeit geben, entweder allein oder mit mehreren aus dem stillen Kämmerlein hinaus in die Öffentlichkeit zu gehen und zu zeigen, was sie können.


Sie sind die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheinberg. Können solche Aktionen helfen, das Bild der Frau in der Öffentlichkeit, auch für "Verbohrte"
aufzulockern?

Alles Extreme begründet sich oft aus der Angst vor Veränderung. Zum Glück hat sich in den vergangenen 100 Jahren aufgrund der Frauenbewegung einiges getan und das Bild des Heimchens am Herd ist bei vielen durch ein modernes Frauenporträt ersetzt worden. Der Rheinberger Künstlerinnentag wird eingefleischte Machos nicht zur gelebten Gleichstellung bekehren können, aber vielleicht sieht der ein oder andere ja doch, dass im vermeindlich schwachen Geschlecht mehr Kraft steckt, als er glaubt. Und vielleicht springt auch die eine oder andere Künstlerin über ihren Schatten und stellt ihre Werke erstmals öffentlich aus.


Was bedeutet "gelebte Gleichstellung" für Sie?

Das eine geht nicht ohne das andere. Gleichstellung bedeutet nicht, die eine Seite stärker als die andere machen zu wollen. Männer und Frauen sollen gleichberechtigt in allen Lebenslagen miteinander umgehen.
Sei es nun im privaten oder beruflichen Umfeld. Gleicher Lohn für gleiche
Arbeit, verringerte Altersarmut, mehr Frauen in Führungspositionen,
Anerkennung der Arbeit in Haushalt und für Kindererziehung, Nichtakzeptanz
von Gewalt gegenüber Schwächeren, usw.. Es gibt viele Handlungsfelder der
Gleichstellung und es bleibt noch viel zu tun, um eine tatsächliche Gleichberechtigung in allen Lebenslagen für Frauen und Männer sicherstellen
zu können.


Kirsten Pops wird als eine der Ausstellerinnen vor Ort sein.

Kirsten, warum macht du bei diesem Künstlerinnentag mit?

Ich habe vor ca. 3 Jahren ein neues Hobby für mich entdeckt: das Schmuckbasteln! Kennst du das: Du hast den Kopf voller Ideen, dir fällt immer und ständig was Neues ein,die Gedanken flitzten nur so von rechts nach links und umgekehrt.
Diese Gedanken in die Tat umzusetzen, macht mir irre viel Spaß! Der Künstlerinnetag ist für mich eine Plattform, meine Ideen zu präsentieren, gleichgesinnte Frauen kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen, nette Gespräche zu führen.

Was versprichst du dir davon, vor allem inhaltlich?

Versprechen in dem Sinne tue ich mir nichts ... ich freue mich einfach, wieder dabei sein zu dürfen und zeigen zu können, was ich kann. Denn das Motto lautet ja "FrauenKönnen". Und ich bin der Meinung, dass jede Frau was kann, das fängt bei der Kindererziehung an, bei der Bewältigung des Haushaltes und vor allem dem Job, den ja viele auch noch verantwortungsvoll stemmen müssen. Die Teilnehmerinnen des "Künstlerinnentages" trauen sich noch ein bischen mehr, nämlich dass einer Öffentlichkeit zu zeigen, was ihnen am meisten Spaß macht! Dafür sind wir dabei ... anderen zu zeigen: "Hier schau mal, das kann ich".

Mit welchem Stand wirst du vertreten sein?

Ich verarbeite hochwertige Materialien, wie z. B. Lava, Schaumkoralle, Halbedelsteine, Glaskristalle, Filz, Fimo und Holz zu Ketten, Armbändern, Ohrringen, Schlüsselanhänger, Ringe und vieles mehr. Individualität ist mir ganz wichtig,
Ganz neu ist beim diesjährigen Künstlerinnentag mein Schmuck unter dem Motto "Recyling leichtgemacht - Schmuck aus Nespresso-Kapseln". Hier möchte ich auch mal meinen Dank an meine lieben Kolleginnen ausrichten, die fleißig für mich die Kapseln sammeln!

Vervollständige den Satz:
Wer am 10.03. nicht zum Künstlerinnentag nach Rheinberg kommt, der ....

.../die verpasst eine sehr farbenfrohe und interessante Veranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentages, denn nicht nur über 30 kreative Köpfe sind an diesem Tag anwesend und stellen ihre Werke aus, sondern auch ein attraktives Bühnenprogramm kann sich durchaus sehen lassen.


Vielen Dank, meine Damen und viel Erfolg für die Veranstaltung!
0
3 Kommentare
12.555
Bernhard Braun aus Essen-West | 01.03.2013 | 09:34  
6.465
Jürgen Moser aus Kamp-Lintfort | 01.03.2013 | 10:58  
4.912
Klaus Wurtz aus Rheinberg | 01.03.2013 | 12:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.