Ossenberger Steffen Wardemann übernimmt Musikzug Darfeld

Anzeige
Feierliche Taktsockübergabe! Frank Droppelmann (li) übergibt an den Ossenberger Steffen Wardemann (re)
Rosendahl: Innenstadt | Zehn Jahre.
Auf diese lange Zeit kann der nun ehemalige Dirigent des Musikzugs Darfeld, im Landkreis Coesfeld Frank Droppelmann zurückblicken.
Solange dirigierte er den Verein mit großem Einsatz und Erfolg, der sich sehen lassen kann. Zahlreiche Konzerte sowie Schützenfeste und andere Termine standen auf dem Programm und wurden unter seiner Leitung jedes Jahr erneut erfolgreich und mit viel Fleiß und Mühe gemeistert. Nun legt er den Taktstock aus familiären und beruflichen Gründen nieder.

Verabschiedet hat sich Droppelmann mit einem ganz besonderen Geschenk.
Durch eine neue, von ihm gesponserte Marschpauke bringt der jetzige Ex-Dirigent zum Ausdruck, wie sehr ihm der Musikzug am Herzen lag und auch immer liegen wird!

Amtsnachfolger ist der 23 jährige Student Steffen Wardemann. Der erste Vorsitzende des Musikzugs Ralf Michgehl machte seinen Namen ausfindig und nach einem Probedirigat waren sich alle Mitglieder schnell einig, dass Wardemann „der Neue“ wird. Er überzeugte die Musiker durch sein weitgreifendes musikalisches Wissen und durch seine offene und sympathische Art, mit Menschen umzugehen.

Ein waschechter Niederrheiner

Wardemann kommt gebürtig aus Rheinberg-Ossenberg am Niederrhein und studiert seit 2009 an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Informatik und Musikpädagogik.

Der Student spielt seit vielen Jahren Trompete und hat in seinem jungen Alter bereits vielfältige Erfahrungen im Bereich der Musik gesammelt. So ist er zum Beispiel Leiter verschiedener Workshops und Lehrgänge, Trompetenausbilder und unterstützt namenhafte Orchester und Ensembles mit seinem Können.

Jugend an die Instrumente

Motiviert, den Musikzug Darfeld zu dirigieren, wurde er durch die recht ausgewogene Besetzung der verschiedenen Instrumente und durch die Generationenviefalt. „Das zeigt, dass der Verein gut strukturiert ist und die Jugendarbeit dort eine große Rolle spielt. Mein Ziel ist es, noch mehr Kinder und Jugendliche an ein Instrument heranzuführen und den Spaß an der Musik in ihnen zu wecken", so der 23 Jährige.

Helfen wird dabei das "DARIUS-Projekt", welches Kinder an (Blas-)Musik heranzuführen soll. Durch verschiedene Veranstaltungen sollen Kinder mit Musik in Berührung kommen, Instrumente selbst ausprobieren und Musik entdecken können. Die verschiedenen Facetten der symphonischen Blasmusik sollen die Kinder hörend, sehend und musizierend erleben können.
Um neben dem Spaß an der Musik, den die "DARIUS-Kids" auf ihren Entdeckungsreisen gewinnen sollen, auch die Qualität zu gewährleisten, wird das Projekt unter musikpädagogischen Aspekten geplant und ausgeführt.

Auch als Dirigent des Fanfarencorps Raesfeld wird Wardemann ab April tätig sein!

Wir wünschen "unserem Steffen" für seine Aufgabe viel Glück, viel Spaß und immer ein lockeres "Dirigentenhändchen"!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.