Denn sie wissen nicht, was sie tun: Sinnlose Zerstörungswut auf dem Ossenberger Dorfplatz

Anzeige
Ossenberg ist zu Recht stolz auf die Weihnachtsbeleuchtung für den Dorfplatz, die mit dem Erlös eines der letzten Martinimärkte angeschafft wurde. Die Freude währte aber nicht allzu lange, denn in der Silvesternacht rissen offensichtlich angetrunkene Jugendliche die Lichterketten aus ihren Verankerungen. Einige Ketten wurden dabei ebenso mutwillig zerstört wie ein Teil der neuen LED-Leuchten und die dazugehörigen Fassungen. Für den Elektromeister Jörg Brinkhoff, der die Lichterketten zum Martinimarkt 2014 angebracht hatte und der morgens erst einmal die Stromzufuhr kappte, bleibt jetzt viel Arbeit, um den Schaden zu reparieren.

Auch ansonsten bot der Dorfplatz am Neujahrstag ein Bild des Grauens. Jede Menge abgebrannter Feuerwerkskörper und leere Getränkeflaschen verunstalteten den ansonsten so positiven Gesamteindruck.

Ein aufmerksamer Ossenberger Bürger konnte die Täter zwar in die Flucht schlagen, bis zum Eintreffen der Polizei fehlte von ihnen aber jede Spur. Es wird nun weiterermittelt und es bleibt bei allem Ärger über den sinnlosen Vandalismus nur zu hoffen, dass die Kosten der Zerstörung von den Urhebern in vollem Umfang beglichen werden, wenn sie denn überhaupt dingfest zu machen sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
30.806
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 05.01.2015 | 06:31  
7.669
Carsten Kämmerer aus Rheinberg | 05.01.2015 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.