Polizist rät von einer Anzeige ab!?!?

Anzeige
Rheinberg: Rheinberg |

Sollten Opfer von sexueller Gewalt die Täter anzeigen, oder ist das sinnlos?
Ein Polizist in Rheinberg, soll einem Mädchen die von einem Mann sexuell belästigt worden ist dazu geraten haben, keine Strafanzeige zustellen.
Ein Passant hatte den Vorfall beobachtet und bewahrte das Mädchen womöglich vor
einer Vergewaltigung.




Der Polizist, so beschreibt es der Vater, hat erst nach Androhung die Presse einzuschalten sich dazu "überreden" lassen, doch die Anzeige aufzunehmen.
Man könnte jetzt annehmen, dass einige Polizisten den Kampf gegen Sexualverbrecher aufgegeben haben.
Quelle
Sie(Polizisten) wissen wahrscheinlich, dass es nur Papierkram ist und die Täter mit einem Klaps auf die Finger oft davon kommen. Wozu dann der ganze Aufwand? Eigentlich haben sie meistens (leider) damit recht.

Werden Sexualverbrechen überhaupt noch ernst genommen oder gehört das schon zu unserem Alltag, müssen wir uns damit abfinden?

Haben die Übergriffe auf Frauen stark zugenommen, oder kommt es einem nur so vor?
In Köln gehen die Vergewaltigungen und Belästigungen weiter, als ob nichts passiert wäre.
Dazu zwei Links:
Wieder Köln!
Kölner Wohngebiet!


Die Straftaten, die nicht zur Anzeige gebracht werden oder nicht an die Öffentlichkeit kommen, sind vermutlich weitaus höher!
Was passiert gerade in Deutschland, dass Frauen als Freiwild betrachtet werden?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 06.11.2016 | 02:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.