Müllsammelaktion in Millingen

Anzeige
Die Teilnehmer vor Beginn der Aktion
Die von der Stadt Rheinberg organisierte Müllsammelaktion „Rheinberg – gemeinsam für eine saubere Stadt“ gibt es seit 2013 aus Kostengründen zwar nicht mehr, aber wie schon in den letzten Jahren wurde Millingen zum Frühlingsbeginn wieder in Eigeninitiative der ortsansässigen Vereine vom Müll befreit.

Zirka 25 Personen nahmen diesmal teil. Unter ihnen war auch Manuel Kumpf aus Wallach, der aus der lokalen Presse von der Aktion erfahren hatte und es begrüßen würde, wenn auch in seinem Ortsteil eine solche Maßnahme stattfinden würde.

Nach einem von Millingens Vereinswirtin Sandra Brinkmeier gesponserten Kaffee zog man bei bestem Frühlingswetter mit strahlendem Sonnenschein in verschiedenen Gruppen pünktlich um 10.00 Uhr los, um in den vorher festgelegten Sammelbezirken den achtlos weggeworfenen Müll aufzusammeln. Während in manchen Bereichen, zum Beispiel auf der Saalhoffer Straße Richtung Ossenberg, die Sammler nur mit Mühe ihre Plastiksäcke vollbekamen, sah es anderswo deutlich schlimmer aus. Dort kam wieder eine ganze Menge Müll zusammen, To-go-Kaffeebecher verschiedener Anbieter, Getränkeflaschen, leere Zigarettenschachteln und Verpackungsmaterialien beliebter Fastfood-Ketten waren zweifelsohne der Renner, aber auch sonstiger Unrat von ausrangierten Grills über Gartenstühle bis hin zum Autozubehör fand sich zuhauf.

Trotz des Haushaltssicherungskonzeptes und der zwangsläufigen Sparmaßnahmen der Stadt Rheinberg kann der Müll wieder beim Dienstleistungsbetrieb abgegeben werden, ohne dass für die Entsorgung Gebühren anfallen. So müssen die Millinger für ihr Engagement wenigstens nicht noch draufzahlen.

Nach zweistündiger Arbeit fand man sich noch auf der Terrasse des Millinger Clubheimes zu einem gemütlichen Beisammensein mit Getränken und belegten Brötchen ein. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren Katharina Hötte, Peter Maaß und Wolfgang Gödeke für ihre finanzielle Unterstützung. Auch Dietmar Heyde und Theo Lisken, die selbst tatkräftig mit anpackten, ließen es sich nicht nehmen zu spenden. Ein Dankeschön geht aber auch an die Gödeke Gastronomie GmbH, die wie gewohnt belegte Brötchen spendierte.

Auch im nächsten Jahr soll es auf jeden Fall wieder einen Frühjahrsputz in Millingen geben. Der Termin steht allerdings noch nicht fest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.