Wanderwegewelts Wandertipp für das Wochenende 15/2016

Anzeige
  Rheinberg: Haus Ossenberg |

Mit dem heutigen Tipp möchte ich mich zum einen beim ehrlichen Finder meines Portemonnaies bedanken. Das habe ich nämlich zum Ende der Wanderung auf meinen Autodach liegen gelassen. Ein Klassiker also. Zum anderen möchte ich damit aber auch ein neues Projekt der www.wanderwegewelt.de vorstellen. Ich versuche mit einem Wanderführer für den schönen Kreis Moers (Vorwort von 1963) in der Hand, etwa fünfzig alte Wanderbeschreibungen auf ihre aktuelle Tauglichkeit zu prüfen. Den Anfang hat diese Wanderung in Rheinberg-Ossenberg gemacht. Die Strecke entspricht zu 100 Prozent der alten Wegbeschreibung. Sie ist ziemlich asphaltlastig, was wohl für viele dieser Wanderungen gilt. Nichtsdestotrotz ist sie landschaftlich schön und kann auch mit Kinderwagen oder Fahrrad gemeistert werden. Dieses Wochenende also auf nach:

Rheinberg-Ossenberg – Wanderungen durch den schönen Kreis Moers – Wanderung 27

Ossenberg – Haus an der Momm – Wallach – Borth – Ossenberg
Parkplatz: 47495 Rheinberg-Ossenberg, Schloßstraße 28
Typ: Rund
Länge: 11,3 km
Schwierigkeit: Leicht
Höhenmeter: Eben
Literatur: Wanderungen durch den schönen Kreis Moers
Für Karte: Hier klicken
Beschilderung: Keine
Wegbeschaffenheit: Asphalt und Wirtschaftsweg
Bemerkenswertes: Im Winter die Zugvögel, Haus Ossenberg, Alte Bauernhöfe, Strudellöcher

Vom Parkplatz am Straßenrand wandert man in Richtung der absteigenden Hausnummern. Dann nach links in die Straße „An der Momm“. Wenig später nutzt man den Schotterweg geradeaus, hinauf auf den Deich. (Nicht links durch die Barrieren). Nun folgt man dem schönen Weg durch die Auen eine ganze Weile. Erst nach dem Überqueren von Schienen geht es nach links auf Asphalt weiter. An der nächsten Kreuzung wendet man sich, weiter auf Asphalt, nach rechts. Neben dem Abgang zur „Kaiserstraße“ bleibt man weiter geradeaus. An der kommenden Wegegabel links halten. Wenig später geht es dann links hinab in die „Wilhelmstraße“. Vorbei an Neubauten, aber auch an urigen alten Höfen, teils dem Verfall preisgegeben, erreicht man schließlich die evangelische Kirche. Ab hier geht es nun über die „Wallacher Straße“ nach links durch das Örtchen, bis man die „Borther Straße“ erreicht. Nun nach rechts wenden und hinter der katholischen Kirche links in die „Drüpter Straße“ wandern. Am Ende der Wohnbebauung wieder links in den „Douffsteg“. Auch hier ist die Wohnbebauung zum Glück endlich und es geht danach in die freien Felder. Aus dem „Douffsteg“ wird der „Mittelweg“ und man biegt nicht ab, sondern durchwandert, die Laufrichtung beibehaltend, den kleinen Weiler „Spilling“. Dahinter geht es an der nächsten Möglichkeit rechts ab. Nach einer Weile führt der asphaltierte Wirtschaftsweg aufwärts. Oben geht es scharf links ab. An der Hauptstraße dann nach rechts wenden. So erreicht man „Ossenberg“ und folgt der ersten abknickenden Vorfahrt nach links. An der nächsten geht es geradeaus zwischen Haus Ossenberg und der Kapelle in die „Schlossstraße“ und somit zum Parkplatz zurück.

Viel Spaß beim Nachwandern.
Jürgen

PS: Die Bilder entstanden April 2016

Weitere Informationen zu diesem Weg (auch die ursprüngliche Karte und Wegbeschreibung) und über 800 weiteren gibt es hier: www.wanderwegewelt.de.

Alle kommenden und auch bisherigen Wandertipps gibt es nun auch auf der Lokalkompass-Wanderwegewelt-Themenseite. Zu erreichen unter:www.lokalkompass.de/themen/wwwwanderwegeweltde.
2
1
1 1
1
1
1 1
1
1
2 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
24.160
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 07.04.2016 | 18:34  
3.673
Jürgen Weiß aus Neukirchen-Vluyn | 07.04.2016 | 20:43  
30.810
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 08.04.2016 | 06:04  
24.160
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 08.04.2016 | 12:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.