Angela Merkel - "unkaputtbar" oder: Eine Konstante, die dadurch wirkt, dass sie eine zuverlässige Konstante ist

Anzeige
Duisburg: Deutschland | Am 15.10.2015 schrieb ich hier im LK:

""Sie ist uneitel, sie kommt, sie macht, und sie kommt auch durch, weil man sie immer noch ein bisschen unterschätzt." So weit Schauspielerin und Moderatorin Barbara Schöneberger über Bundeskanzlerin Angela Merkel, heute nachzulesen in der WAZ.

Vielleicht noch niemals zuvor in ihrer Karriere hat Angela Merkel von ihrer politischen Macht als Bundeskanzlerin so sehr Gebrauch gemacht wie jetzt im laufenden Jahr 2015. Die Griechenlandkrise und die Flüchtlingskrise sind herausragende Beispiele. Wie ein Fels in der Brandung bestimmt Merkel die Richtlinien der deutschen Politik, anscheinend völlig unbeeindruckt von sinkenden Umfragewerten zu ihrer Beliebtheit und zahlreichen kritischen Stimmen aus dem Volk und insbesondere der Politik.

Manche sehen in ihr eine verlässliche moralische Instanz, andere eine Hasardeurin, die Deutschland aufs Spiel setzt. Ohne Vorwurf: Merkel spaltet. Und wie wird sie politisch enden - als "gekröntes Haupt" oder als tragische Figur?"


Ich stelle heute fest: Als tragische Figur scheint sie wahrlich nicht zu taugen. Auch ein Martin Schulz scheitert kläglich an ihr.

Schwarz-Gelb unter Angela Merkel scheint die Zukunft Deutschlands nach den Bundestagswahlen im September 2017 zu sein. Und NRW schiebt an.
0
5 Kommentare
290
Peter Gross aus Bochum | 22.05.2017 | 16:57  
14.630
Volker Dau aus Bochum | 30.05.2017 | 20:02  
6.272
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 30.05.2017 | 20:50  
14.630
Volker Dau aus Bochum | 31.05.2017 | 08:59  
290
Peter Gross aus Bochum | 01.06.2017 | 14:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.