Ossenberger Osterfeuer machte wieder Spaß

Anzeige
Auch in diesem Jahr hatte der Heimatverein Herrlichkeit bei seinem Osterfeuer, das diesmal am Ostermontag abgebrannt wurde, wieder großes Glück mit dem Wetter. Entgegen der Wettervorhersage, die Regen, Gewitter und Sturmböen prognostizierte, blieb es bis auf eine klitzekleine Schauer trocken und auch der angekündigte Sturm entpuppte sich eher als laues Lüftchen. Da war es dann auch kein Wunder, dass der Ossenberger Dorfplatz schon zu Beginn des Osterfeuers um 18:00 Uhr gut gefüllt war.

Stockbrotbacken macht Spaß!Für das leibliche Wohl war mit einem Grill- und Getränkestand wieder bestens gesorgt. Bei den Getränken war insbesondere das „Ossenberger Früchtchen“ heißbegehrt, das zum ersten Mal angeboten wurde.

Alle Kinder bekamen wie in den Jahren zuvor ein Osterei geschenkt und durften in einer separaten Feuerschale kostenlos ihr eigenes Stockbrot backen. Viele Kinder machten hiervon mehr als einmal Gebrauch und wer einmal warten musste, weil alle Plätze belegt waren, bekam als kleinen Trost von Birgit Roes Süßigkeiten spendiert.

Es wurde zwar wieder nur ein symbolisches Osterfeuer in zwei eigens hierfür angefertigten Feuerschalen abgebrannt, dennoch spendete es eine gemütliche Wärme und die Besucher waren alle zufrieden mit der Veranstaltung.

Weitere Bilder gibt es in der Galerie auf der Homepage des Heimatvereins.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.