Fußball-Safari im Kindergarten Alpsray

Anzeige
Eine besondere Sportstunde erlebten jetzt die Kinder der Kindertagesstätte Alpsray. Unter der Leitung von Jonas Lau, dem neuen FSJler des SV Millingen, machten sie sich auf den Weg nach Afrika zu einer spannenden Fußballsafari mit fünf Stationen, die nicht nur die motorischen Fähigkeiten förderten, sondern auch die Phantasie kindgerecht anregten.

Über holprige Straßen ging es mit Jeeps in den großen Nationalpark mit seinen vielen wilden Tieren. Irgendwann ging es dann bei brütender Hitze nur noch zu Fuß weiter und die Kinder entdeckten schließlich ein Nilpferd, dem man sich nur geduckt nähern konnte.

Weiter ging es über eine schmale Brücke und plötzlich war da ein reißender Fluss, der durchquert werden musste. Endlich war auch dieses Hindernis fast geschafft und die Kinder hangelten sich an Ästen zum rettenden Ufer. Es wurde dann zunehmend dunkel und alle gingen schnell zurück zu den Jeeps.

Zum Schluss gab es für jedes Kind aus den Händen von Jonas Lau noch eine Urkunde und eine Medaille, die voller Stolz über die gebrachten Leistungen in Empfang genommen wurden.

Anmerkung:

Natürlich gab es keinen Nationalpark und auch keine Jeeps. Die Fußball-Safari fand vielmehr in der Turnhalle des Kindergartens statt. Aber in der Vorstellung der Kinder existierten sie genauso wie das Nilpferd, die Brücke oder der reißende Strom.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.