Sportabzeichenverleihung machte wieder Spaß

Anzeige
Bei der Rheinberger Sportabzeichenverleihung für das Jahr 2014 war die Stadthalle Rheinberg wieder gut gefüllt. Es blieben nur wenige Plätze frei, obwohl die Anzahl der Sportabzeichen gegenüber dem Jahr 2013 leider rückläufig war. Das lag insbesondere daran, dass sich keine weiterführende Schule am Wettbewerb beteiligt hatte.

Es war ansonsten wieder eine ausgesprochen gelungene Veranstaltung. Es gab keine langen und insbesondere für die Kinder ermüdenden Reden. Stattdessen wurde ein buntes und kurzweiliges Bühnenprogramm geboten.

Die Vorführung des Rheinberger Kampfsportvereins begeisterte ebenso wie die der Tanzgruppe Eternal Flames von der KG Narrenzunft Homberg. „Karneval ist zwar vorbei, aber diese Gruppe kann man sich auch in der Fastenzeit gut ansehen“, so der Kommentar von Glanz.

Den Rheinberger Sportabzeichenwettbewerb gewann bei den Grundschulen die Gemeinschaftsgrundschule Am Bienenhaus vor der Gemeinschaftsgrundschule Budberg-Orsoy und der katholischen Grundschule St. Peter.

Bei den Vereinen belegte der SV Millingen wie im Vorjahr den 1. Platz. Auch die weiteren Platzierungen blieben unverändert. Zweiter wurde der TuS 08 Rheinberg vor dem SV Budberg.

Besonders ausgezeichnet wurden auch in diesem Jahr wieder die Jubilare, die allesamt beim TuS 08 Rheinberg ihre Prüfungen erfolgreich absolviert hatten. Jürgen Falk hat das Sportabzeichen zum 10. Mal erworben. Gar zum 20. Mal war Bärbel Kautz erfolgreich und das Sportabzeichen in Gold mit der Zahl 25 erhielten schließlich Karin Braems, Susann Lampe und Anton Radau.

Das Familiensportabzeichen wurde neun Familien verliehen und damit wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Die Familien Engelmann, Nüse, Prangen und Süßelbeck vom SV Budberg konnten sich ebenso über die besondere Auszeichnung freuen wie die Familien Dohmen, Gerritz und Meyer vom SV Millingen und die Familien Braems und Michel vom TuS 08 Rheinberg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.