Tolle Stimmung beim Altherren-Hallenturnier des SV Millingen

Anzeige
Ausgesprochen faire aber auch spannende Spiele sahen die Zuschauer beim Altherrenturnier in der Rheinberger Großraumsporthalle. Torreich war es auch, in den 21 Spielen von jeweils zehn Minuten gab es bei nur einem torlosen Unentschieden immerhin 74 Treffer.

Das Auftaktmatch bestritten der Titelverteidiger VfvB Ruhrort/Laar und der FC Rumeln-Kaldenhausen, der Sieger des Jahres 2015. In einer hochklassigen Begegnung setzten sich dabei die Ruhrort/Laarer mit 2:1 durch und sahen danach lange Zeit wie der sichere Turniersieger aus. In ihren beiden letzten Spielen leisteten sie sich aber beim 1:1 gegen DJK Lintfort und beim 1:2 gegen den TuS Borth unerwartete Punktverluste und mussten schlussendlich hinter dem FC Rumeln Kaldenhausen mit dem 2. Platz vorlieb nehmen.

Auch der SV Millingen, der sich als hervorragender Gastgeber präsentierte, wusste mit Ausnahme der deftigen 1:5-Niederlage gegen den späteren Turniersieger Rumeln-Kaldenhausen durchaus zu überzeugen und belegte im Endklassement dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem sicheren Torhüter Mario Heinen den 3. Platz, gefolgt vom TuS Borth, dem SV Büderich, dem SV Haesen-Hochheide und DJK Lintfort.

alle Ergebnisse

Abschlusstabelle

Am kommenden Samstag, 18.03.2017, ist der SV Millingen dann an gleicher Stelle Veranstalter der Rheinberger Altherren-Stadtmeisterschaft, an der mit Borth, Budberg, Millingen und Orsoy vier Mannschaften teilnehmen. Gespielt wird nach dem Modus „jeder gegen jeden“ mit Vor- und Rückrunde. Das Turnier wird um 13.00 Uhr mit der Begegnung zwischen dem SV Budberg und dem SV Orsoy eröffnet und das letzte Spiel wird um 15.45 Uhr angepfiffen. Der Eintritt ist wie immer bei Turnieren der Millinger Altherren frei.

Turnierplan der AH-Stadtmeisterschaft 2017
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.