Amtierender Schützenthron vom BSV – Eversael kümmert sich um Vereinssenioren

Anzeige
Mit Beginn der adventlichen Vorweihnachtszeit nimmt die allgemeine Besinnlichkeit ihren Lauf und alle Menschen stimmen sich auf die kommende Weihnachtzeit ein. Es kommt die Zeit des Nachdenkens verbunden mit einem Rückblick auf zurückliegende Jahre. Aber wer kann hierüber mehr Auskunft geben als noch lebende Zeitzeugen eines Vereines. Oft genug halten alltägliche Lebenssituationen viele zurückliegende Ereignisse im Verborgenen und gehen mit dem Weggang einiger Persönlichkeiten für immer verloren. Ja, so ist nun einmal der Lauf der Dinge. Die ältere Generation geriet immer mehr ins Abseits des Lebens, da sie teilweise auch nicht mehr aktiv am Vereinsleben teilhaben können, welches sie doch über Jahre hinaus mitgeprägt hatten.

Dieses Motto beherzigt der BSV-Eversael von 1728 e.V. schon bereits seit vielen Jahren und lässt seine Senioren nicht mit ihrer Vergangenheit allein zurück.

Aus dieser alten Tradition heraus, lud das amtierende Eversaeler Königspaar Königin Martina Maas und Prinz Alexander Wilsing sowie ihr gesamtes Gefolge zum 20ten Seniorenkaffee
Ihre Gäste in das Vereinsheim an der Feldstraße ein und sorgten für einen außergewöhnlichen wunderschönen Nachmittag, der allen Anwesenden noch sehr lange im Gedächtnis haften bleibt.

Diesem Aufruf folgten gleich ca. 70 Senioren, die sich dieser persönlichen Einladung auch nicht entziehen wollten. Auch der erste Bürger unserer Stadt Rheinberg Herrn Bürgermeiste Hans-Theo Mennicken ließ es sich nicht nehmen ein Paar rührende Worte an die teilnehmen Gäste zu richten.

Es war ein gemütliches Beisammensein bei duftendem Kaffee und leckerem Kuchen und es war ein Genuss den Senioren bei alten Erzählungen zuzuhören.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.