Sonniges Erntedank- und Kartoffelfest in Ossenberg

Anzeige
Die viele Arbeit im Vorfeld hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das 5. Ossenberger Erntedank- und Kartoffelfest auf dem mit weißen und roten Luftballons geschmückten Dorfplatz war ein großer Erfolg, was natürlich auch am Wetter lag.

Los ging es bei strahlendem Sonnenschein, der den ganzen Tag über anhielt, und sommerlichen Temperaturen bereits um 11.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, der von Pfarrerin Ulrike Thölke und ihrem katholischen Kollegen Thomas Burg zelebriert wurde Den musikalischen Rahmen gestaltete sehr gekonnt und überaus stimmungsvoll der Chor Da Capo. Die Resonanz beim Gottesdienst war ausgesprochen erfreulich. Obwohl weitaus mehr Sitzmöglichkeiten als im Vorjahr bereitgestellt wurden, mussten viele Besucher mit einem Stehplatz vorlieb nehmen.

Wie im Vorjahr gab es dann im Kartoffelfeuer gegarte Folienkartoffeln wahlweise mit Zaziki oder Kartoffelcreme. Reißenden Absatz fanden aber auch die 20 Liter Kartoffelsuppe, die von Annegret Hofmann und Silke Hausmann spendiert wurden und die schon nach kurzer Zeit ausverkauft waren. Die georderten 200 Grillwürstchen mit Brötchen waren schließlich ebenfalls allesamt verkauft. Gut frequentiert war auch der Stand des Luftballonwettbewerbs. Nicht nur die Kleinen, sondern auch ihre Eltern und Großelterm hatten einen Riesenspaß, wenn die Luftballons auf Reisen geschickt wurden.

Der 2. Vorsitzende Hans Dröttboom und seine Vorstandskollegen des Heimatvereins waren mit dem Verlauf des Erntedank- und Kartoffelfestes folglich sehr zufrieden und für das nächste Jahr ist auf jeden Fall eine Neuauflage geplant.

Da der Heimatverein Herrlichkeit exakt am 4. Oktober 2004 gegründet wurde, bot es sich an, dieses kleine Jubiläum mitzufeiern. Der Geschäftsführer Ulrich Glanz blickte in seiner Ansprache im Beisein von Rheinbergs Bürgermeister Hans-Theo Mennicken. dem Ortsvorsteher Klaus Helmes und weiteren Ehrengästen auf die vergangenen zehn Jahre zurück und er kam zu dem Schluss, dass der Verein überaus erfolgreich ist und das Leben in Ossenberg bereichert hat.

Ziele des Heimatvereins sind unter anderem ein schöneres Ossenberg, die Koordination und Veröffentlichung aller Ossenberger Vereinstermine und die Wiederbelebung alter Traditionen. Die Ziele sind weitestgehend erreicht worden, auch wenn noch viele Wünsche wie zum Beispiel die Errichtung eines kleinen Heimatmuseums offen sind. Der Verein kümmert sich überdies um die Belange von Ossenberg, wie nicht zuletzt durch die von ihm initiierte Podiumsdiskussion mit den Ossenberger Ratskandidaten zur Kommunalwahl 2014 eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde.

Abschließend bedankte sich Glanz noch bei seinen Vorstandskollegen und den Partnerinnen und Partnern, die bei den Veranstaltungen immer tatkräftig mit anpacken und ohne deren Mithilfe die selbstgesteckten Ziele des Vereins nicht zu verwirklichen wären.

Weitere Bilder sehen Sie in der Galerie des Heimatverein Herrlichkeit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.