Sport, Spiel und Spannung beim BSV – Eversael

Unter dem Motto „Zwei geben alles“ führte die Bogensportabteilung des BSV – Eversael für seine Mitglieder ein Teamwettbewerb durch. Zu dieser vereinseigenen Veranstaltung lud das Trainerehepaar Doris und Reinhard Reif am 12.02.2012 in der Zeit von 16:00 – 20:00 Uhr in die Turnhalle zu Budberg ein. An dem Spaßwettbewerb nahmen 26 Mitglieder aktiv teil. Leistungsstärke und eine Altersbeschränkung spielte hierbei keine Rolle. Die Teilnehmer wurden in Teams eingeteilt, die jeweils aus einem Erwachsenen und einem Schüler bestand. Der Wettkampf bestand aus zwei Durchgängen, wobei unteranderem mit dem Pfeil und Bogen auf einer Entfernung von 18 m mit jeweils 3 Pfeilen in 2 x 8 Passen auf Zielscheiben geschossen werden musste. Aber dies war noch nicht alles, denn es gab zwischen dem Schießen noch einige spielerische Sondereinlagen zu bestehen, dessen Punkte ebenfalls zum Gesamtergebnis hinzugerechnet wurden. Zum Beispiel musste man einen Ball so rollen, dass er auf einer in der Hallenmitte liegenden Zielscheibe zu liegen kam. Jeder Ring zählte und wurde notiert. Desweiteren musste man gezielt mit einer Erbse von oben durch einen Ring in einem Flaschenhals werfen, auf einem Bein mit geschlossenen Augen und nach oben gestreckten Armen bis zu ca. 60 sec. Stehen können und zum guten Schluss mit Bierdeckeln werfend einen in der Mitte stehenden Kasten treffen. Hierbei kam großer Spaß auf, die keine Wünsche offen ließen.
Zum Abschluss der Veranstaltung wurde eine Siegerehrung durchgeführt und jedem eine Urkunde überreicht. Für das Siegerteam gab es zusätzlich einen Pokal und die 2. und 3. platzierten erhielt eine Medaille unter großem Beifall zahlreicher Zuschauer übereicht.
Rundum eine gelungene und unterhaltsame Veranstaltung in dem der Spaßfaktor nicht zu kurz kam.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.