Besuch in Castra Regina (Oberbayern)

Anzeige
Regensburg mit Donau und Dom
Bei schönem Wetter spazierten wir in Richtung Altstadt entlang der Donau, die direkt am historischen Stadtkern Regensburg vorbeifließt.

Regensburg zählt zu den schönsten Städten Bayerns und gehört seit 2006 zum UNESCO-Welterbe.

Auf einer Bank an der Uferpromenade beobachteten wir in der warmen Sonne die vorbeifahrenden Schiffe, vor allem kleine Motorboote, aber auch größere und Paddelboote. In diesem Bereich gibt es sagenhafte Strömungen und erhöhte Fließgeschwindigkeiten, so dass einige kleine Boote umkippten.

Normalerweise hätten wir von hier aus einen ganz wunderbaren Blick auf das Wahrzeichen der Stadt gehabt. Aber die uralte Steinerne Brücke (erbaut 1135 – 1146) ist zurzeit fast komplett wegen Sanierungsarbeiten eingerüstet, quasi verhüllt.
Sie gilt als ältestes Steinbrücke Deutschlands.

Ein Museumsschiff, das vor Anker liegt, zog unsere Aufmerksamkeit auf sich; es ist der Radzugdampfer „RUTHOF/ÉRSEKCSANÁD“ (Baujahr 1922/23).

Das Schiff wurde 1923 in den Dienst gestellt, lief im 2. Weltkrieg in Ungarn auf eine Mine auf und versank. Als es zwölf Jahre später gehoben und restauriert wurde, fuhr es noch einige Jahre unter ungarischer Flagge.

Unser kleiner Spaziergang führte uns weiter durch die historische Altstadt, durch schmale Gassen, vorbei an vielen Patrizierhäusern und Türmen aus vielen Kunstepochen des Hochmittelalters.

Das schöne Alte Rathaus (errichtet 1245) hielt uns blickmäßig etwas länger fest. Hier ist die Geschichte bis heute regelrecht spürbar, z. B. Einritzungen im Fensterglas von einst adeligen Graffiti-Künstlern, bis hin zu einer Uhr, die keinen Minutenzeiger hat, was dem damaligen Zeitverständnis entsprach.

Die berühmte „Wurstkuchl“ aus dem 17. Jahrh. befindet sich nah der Steinernen Brücke am südlichen Donauufer.
Hier gibt es die regionale Spezialität: Bratwürstel mit Sauerkraut und Senf im Kipferl aus der Hand zu essen.
Das war eine sehr leckere kleine Zwischenmahlzeit.

Weiter ging unser Weg in den imposanten gotischen Dom St. Peter (1482 erbaut).

Regensburg ist schon ein faszinierendes Erlebnis.
In der kurzen Zeit konnten wir nicht alle historisch oder kulturell bedeutsamen Gebäude des Hochmittelalters bewundern.

Aber wir hatten einen wunderschönen Tag.
5 10
9
2 9
9
2 9
4 9
2 9
4 10
1 8
2 9
6 9
1 9
1 9
7 9
1 9
10
9
4 9
2 9
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
18 Kommentare
16.585
Willi Heuvens aus Kalkar | 28.04.2016 | 20:13  
94.041
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 28.04.2016 | 20:16  
10.204
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 28.04.2016 | 20:32  
26.311
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 29.04.2016 | 00:22  
14.017
Gerd Szymny aus Bochum | 29.04.2016 | 02:51  
27.536
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 29.04.2016 | 08:03  
4.903
Jürgen Hedderich aus Herten | 29.04.2016 | 08:09  
26.465
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 29.04.2016 | 08:42  
10.471
Jürgen Thoms aus Unna | 29.04.2016 | 10:27  
6.165
Gitte Hedderich aus Herten | 29.04.2016 | 12:59  
16.970
Dagmar Drexler aus Wesel | 29.04.2016 | 17:53  
24.181
Helmut Zabel aus Herne | 29.04.2016 | 18:16  
10.397
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 29.04.2016 | 18:28  
10.204
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 02.05.2016 | 16:38  
43.744
Günther Gramer aus Duisburg | 02.05.2016 | 21:04  
10.204
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 03.05.2016 | 11:27  
9.143
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 10.05.2016 | 21:13  
10.204
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 18.05.2016 | 16:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.