Das Wetter trifft deine Entscheidung ... nicht immer

Anzeige
Radroute entlang der Maas.
Radtour nach Arcen (Nord-Limburg, NL)

Auch bei unbeständigem Wetter „Raus und aufs Rad“.

Wie verabredet, traf ich meine Radfreunde.
Wir fuhren von Straelen nach Arcen via eines gut ausgeschilderten Radroutennetzes.

Regenjacke und wasserfestes Schuhwerk waren an diesem Tag ein Muss.

Gerade noch schien die Sonne, es war drückend warm, als plötzlich ein heftiger Schauer niederging. Um uns etwas zu schützen, hielten wir ein paar Mal an.
Und nun blieb der Regen vorerst unser Begleiter.

Es war unglaublich, aber wir hatten trotzdem Spaß.

Anschließend ging es grenzüberschreitend durch ein größeres Waldgebiet mit wunderschönen Alleen links der Maas entlang zum Schloss Arcen. Nach einem Stopp vor dem prächtigen Schloss aus dem 17. Jahrh. gelangten wir in die City.

Kurz vorher fiel uns eine historische Wassermühle aus dem 17. Jahrhundert auf, worin sich heute eine Schnapsbrennerei "De Ijsvogel“ befindet.

Auf dem Rückweg hatten wir Glück, nur Sonnenschein. Was hat uns das gefreut!
Und selbst die vielen Weiden und Wälder wirkten nun wie paradiesische Landschaften.

Aber dafür mussten wir durch Schlamm- und Wasserwege fahren, die sich fast auf einen Kilometer hinzogen.
------
Am nächsten Tag radelten wir beim Sonnen-Wolkenwetter nach Wachtendonk und benutzten die Lenkradfähre über die Niers. Wir kamen genau zu der Stelle, wo die Nette auf die Niers trifft.
In Wachtendonk kehrten wir im Café „Harmes“ ein und saßen in einem idyllischen Innenhof in der warmen Sonne.
------
An einem anderen Tag ging es bei bestem Fahrradwetter vom Rathaus Straelen nach Venlo.
Während der Fahrt zur Venloer City nahmen wir natürlich wahr, dass alle Fietspaden in geradezu idealer Weise strukturiert und gekennzeichnet sind.

In Venlo stärkten wir uns, bevor wir zur Maas-Promenade aufbrachen.

Nun benötigen Rad, Schuhe und Hose erst einmal eine sehr gründliche Reinigung.

Aber trotz Regens und der teilweisen Wattenmeer-Strecke war es ein schönes und spannendes Naturerlebnis nur mit Einsatz unserer Muskelkraft.

Und wer die Ruhe und die Natur sucht, wird hier sehr reichlich belohnt.
2 7
2 6
1 5
5
1 5
5
2 6
5
2 6
5
3 6
2 6
5
5
5
5
5
5
5
5
2 5
2 5
3 5
6
4 6
2 5
2 5
6 6
5
4 7
5
1 5
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
15 Kommentare
16.195
Willi Heuvens aus Kalkar | 18.06.2016 | 19:50  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 18.06.2016 | 19:53  
26.288
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 18.06.2016 | 20:01  
10.198
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 18.06.2016 | 20:33  
9.140
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 18.06.2016 | 20:40  
25.884
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 18.06.2016 | 23:39  
24.028
Helmut Zabel aus Herne | 19.06.2016 | 09:35  
14.549
Christiane Bienemann aus Kleve | 19.06.2016 | 09:44  
13.834
Gerd Szymny aus Bochum | 19.06.2016 | 12:57  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 19.06.2016 | 19:22  
10.318
Jürgen Thoms aus Unna | 19.06.2016 | 20:05  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 19.06.2016 | 20:08  
5.703
Norbert Lange aus Lünen | 19.06.2016 | 20:40  
43.424
Günther Gramer aus Duisburg | 19.06.2016 | 21:45  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 20.06.2016 | 17:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.