MGV Eintracht lädt zum Pfingstfest ein

Anzeige

Schermbeck. Sechs Ensembles, Musikgruppen und Chöre, erwartet der MGV Eintracht am Sonntag, 15. Mai, ab 11 Uhr auf dem Rathausplatz bei seinem traditionellen Pfingstfest. Als Pfingstsingen vor vielen Jahren begonnen, hat sich der Termin über ein Pfingstkonzert zum Fest mit Gesang und instrumentalen Beiträgen entwickelt.

Die rund 30 aktiven Sänger, sie sind zwischen 19 und 81 Jahre alt, werden sich am Vortag daran machen, alles nötige für die Gastgruppen und Besucher aufzubauen. Das sei schon sehr anstrengend, versichert MGV Pressesprecher Dr. Wolfgang Kimpenhaus. Denn das Durchschnittsalter der Sänger liege bei etwa 70 Jahren. Ihre Frauen werden wieder die Caféteria mit selbst gebackenen Kuchen organisieren. Auf eine Bühne wird verzichtet. Zudem werde es auf Wunsch der Besucher wieder eine Tombola geben. „Wir sind dabei, die Geschäftswelt zu aktivieren“, um Gewinne zu sichern, so der Pressesprecher.

Sechs Gastgruppen werden erwartet

Beginnen wird am Sonntag ab 11 Uhr Jürgen Lokies mit Partymusik. Ab 12 Uhr schließen sich die bekannten Pils'n Buam aus der Blaskapelle Einklang an. Ab 13 Uhr wird der MGV Eintracht singen. Der Schulchor der Gesamtschule Schermbeck soll sich ab 13.30 Uhr anschließen. „Wir versuchen, die Jugend heranzuziehen“, sagen Kimpenhaus und Wolfgang Herkel, zweiter Vorsitzender, über diesen Auftritt, der etwas besonderes sei.
Ab 14 Uhr singt der Shanty-Chor Oberhausen, wie der MGV Eintracht von Walter Buß geleitet, und ab 14.30 Uhr der MGV Godramstein aus der Pfalz. Im Jahr 2007 zuletzt in Schermbeck, werden 24 Sänger mit Begleitung erwartet und sich zwei Tage Schermbeck aufhalten. Der MGV Eintracht möchte die Kontakte zu den Sängern wieder verstärken. Der MGV Gahlen-Dorf schließt sich ab 15 Uhr an, und Eintracht tritt ab 15.30 Uhr erneut auf. Dann folgen ab 16 Uhr die Frauen von „bella musica“. Unter Vorbehalt steht ab 16.30 Uhr die Teilnahme des Eintracht-Jugendensembles mit Sängerin Katharina Schriefers. Abitur und Gesellenprüfung könnten den Auftritt verhindern. Sicher ist dagegen, dass die Sänger aus Gahlen, Godramstein und Schermbeck ab 17 Uhr das Finale des Pfingstfestes gestalten werden. Und: Die Besucher sind wieder zum Mitsingen eingeladen.
Jetzt hoffen die Organisatoren auf „MGV-Wetter“, also Sonne, kein Regen. In den Vorjahren hat das bis auf seltene Ausnahmen geklappt. rtl
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.