Haus Kilian feiert Sommerfest

Anzeige
Freuen sich über den Erfolg der Taschenaktion (von links): Ute Geske, Ramona Strohschein, Birgit Förster, Klaudia Kecht, Eva-Maria Sager und Melanie Daniels.

Schermbeck. Sein Sommerfest hat das Haus Kilian vor der Volksbank an der Mittelstraße gefeiert. Andernorts als an dem Wohnheim für geistig und körperlich behinderte Menschen zu feiern sei nicht ungewöhnlich, sagte Birgit Förster, Leiterin des Hauses. Das Fest sei schon „öfter ausgelagert“ worden. Der Platz vor der Bank sei gut, weil zentral gelegen. Eine Stofftaschen-Aktion der Bewohner, eine Benefizradtour und zwei musikalische Auftritte standen im Mittelpunkt des Tages.

Die Band Lofx aus Schermbeck machte den Anfang: Mit gecoverten Rock- und Popsongs unterhielten sie ihr Publikum. Viele Zuhörer bevorzugten in der drückenden Hitze ein schattiges Plätzchen. Für den späteren Nachmittag hatte sich die Bläserklasse der Gesamtschule Schermbeck angesagt.

150 Stofftaschen sind schon verkauft

An einem separaten Stand waren die Stofftaschen erhältlich, die Ute Geske, Ramona Strohschein, Klaudia Kecht und Melanie Daniels zusammen mit Eva-Maria Sager und weiteren Helfern hergestellt haben. Dabei kam dem Vorhaben zugute, dass Sager im Haus Kilian im Team arbeitet und zugleich gelernte Schneiderin ist. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass es so gut ankommt“, freute sie sich über das Interesse an den bunten Taschen. 150 der 200 produzierten Exemplare sind bereits verkauft. Sager ergänzte: „Es hat viel Spaß gemacht.“

Viele kreative Aktionen mit den Bewohnern

Die Idee dahinter: Nach den vielen Kunstaktionen im Haus Kilian, Träger ist die Caritas Marl, sollte mal etwas anderes gemacht werden, erzählt Förster. Die kreativen Talente in der Nähgruppe haben ihre Chance bekommen. „Je nach ihren Möglichkeiten“, so die Leiterin weiter, haben die anderen Bewohner bei dem Projekt seit Mitte Juni geholfen.
Zudem hat die Festgesellschaft die Benefizradler erwartet, die sich traditionell im Sommer auf den Weg machen, um sich für soziale Belange zu engagieren. Diesmal erhielten die Sportler einen Scheck über 1500 Euro; der bisherige Erlös der Taschenaktion. Mit der Summe soll die Caritas-Gemeinschaftsstiftung gefördert werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.