Sanierung auf der B 58 kommt voran

Anzeige
Derzeit wird in Fahrtrichtung Hünxe die Entwässerung der Bundesstraße erneuert.

Schermbeck. Die Sanierungsarbeiten auf einem weiteren Abschnitt der Weseler Straße (B58) haben begonnen. Wie berichtet, werden die Fahrbahnen, Randstreifen und die Entwässerung zwischen den Anschluss-Stellen Freudenbergstraße und Massenstraße erneuert. Der Landesbetrieb Straßen.NRW lässt die Arbeiten ausführen.

Nachdem das Teilstück bis zur Dorstener Straße bereits fertig gestellt ist, geht es seit einiger Zeit in Richtung Hünxe voran. Derzeit regelt eine Baustellenampel vor der Brücke der Dorstener Straße den Verkehr, da die Baustelle dort nur einspurig befahrbar ist.

Tempo 50 und verengte Fahrbahnen

Von dort geht es mehrere hundert Meter mit Tempo 50 auf verengten Fahrstreifen weiter, da die Bauarbeiter dort die Enwässerung in Richtung Hünxe erneuern. Danach ist die Straße wieder frei.
Betroffen von der Baustelle sind auch Schermbecker, die über den Kapellenweg und die Zufahrt auf die B 58 kommen möchten. Dieser Arm ist derzeit gesperrt. Aus Richtung Hünxe kann dort aber von der Bundesstraße abgefahren werden, aus Richtung Freudenberg kommend aber nicht. Die ausgeschilderte Umleitung führt über die Straße Im Heetwinkel und damit durch das Gewerbegebiet.

Brücke der Dorstener Straße wird gesperrt

Für die Verkehrsteilnehmer kommt es aber noch viel dicker. Weil der Landesbetrieb die Brücke der Dorstener Straße umfassend sanieren und dafür komplett sperren will, wurde auch hierfür eine Umleitung eingerichtet. Sie wird über die Freudenbergstraße führen. Straßen.NRW teilt mit, dass die Bauarbeiten voraussichtlich bis in den Herbst dauern werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.