Verein in Damm bringt den Turm zu glühen

Anzeige
(Foto: Turmverein)
Schermbeck: Ev. Jugendhaus Damm |

Adventsstimmung pur in Damm: Wer Samstag am frühen Abend durch den knackig kalten Ortsteil stapfte, vernahm über die verschneiten Wiesen und Felder weihnachtliche Klänge. Der Turmverein feierte am ev. Jugendhaus wieder sein traditionelles Turmglühen.

Und viele Besucher nutzten pünktlich zum Wintereinbruch die Gelegenheit, mit Freunden und Nachbarn auf dem „Weihnachtsmarkt vor Ort“ ein paar schöne Stunden zu verbringen. „Ist das nicht eine traumhafte Atmosphäre?“, schwärmte der 1. Vorsitzende des Turmvereins, Ernst-Hermann Göbel. Zahlreiche Feuerkörbe sorgten für gemütliches Licht in Sichtweite des illuminierten Turms am Elsenberg. Das Jugendblasorchester Drevenack und Kinder der Jahrgangstufe 5 der Gesamtschule Schermbeck präsentierten ihr Können.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Und Annette Ulland, Leiterin des Jugendhauses Damm, und „ihre Mädels“ verkauften wieder fair gehandelte Waren. Auch die Turmprodukte erfreuten sich wieder einmal großer Beliebtheit.
Ein wenig eher als sonst ging die Veranstaltung gegen 21 Uhr zu Ende. Kein Wunder: Das Thermometer zeigte vier Grand unter null. Dafür hätten die Stunden vorher nicht gemütlicher sein können.

Der Erlös des Turmfestes wird auch diesmal wieder wohltätigen Zwecken zugute kommen. Erst in der vergan-genen Woche hatte Vorsitzender Ernst-Hermann Göbel stellvertretend für die mittlerweile über 250 Mitglieder des Dammer Turmvereins dem ev. Jugendhaus einen nagelneuen Kicker im Wert von 700 Euro überreicht. Dieser findet übrigens auch bei den weiblichen Jugendlichen besten Anklang. Vielleicht liegt es ja daran, dass einige Kickerfiguren Frauen darstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.