D-Junioren-Stadtmeisterschaft: Dramatisches Finale endet 5:6

Anzeige
Bei den diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften sind wir mit dem Jungjahrgang angetreten und haben ein phantastisches Turnier gespielt. Erst im Finale wurden wir vom letztjährigen Sieger SuS Hervest-Dorsten im Neunmeterschiessen gestoppt und wurden Vizestadtmeister. Erst der 13.(!!) Neunmeter brachte die Endscheidung.

Vorrunde:
SVS – RW Deuten 5:1
Direkt im ersten Spiel zeigten wir mit welcher Einstellung wir heute das Turnier angehen wollten, denn der Ball lief gut durch unsere Reihen und auch die Chancen wurden verwertet. Die erste nutzte Leon bereits in der 3. Minute zum 1:0. Nur Sekunden später erhöhte Finn K. auf 2:0. Der bärenstarke Joel traf in der 8. Minute zum 3:0, bevor Deuten der Anschlusstreffer gelang. Die Tore zum 5:1-Endstand erzielte noch zweimal Joel.

SVS – BVH Dorsten 3:2
Innerhalb von einer Woche trafen wir zum dritten Mal auf den BVH Dorsten und es entwickelte sich ein tolles Spiel. Zuerst kamen wir aber überhaupt nicht ins Spiel und auch die meisten Zweikämpfe wurden verloren. Nach 6 Minuten lagen wir verdient mit 0:2 zurück. Als Finn K. dann in der 7. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang, wendete sich das Blatt. Plötzlich waren wir präsent und nur eine Minute später traf Finn K. zum 2:2-Ausgleich. Die Mannschaft gab sich damit aber nicht zufrieden und erneut Finn K. erzielte in der vorletzten Minute den vielumjubelten 3:2-Siegtreffer. Was für eine Moral.

SVS – SV Lembeck 5:0
Auch Lembeck konnte uns nicht annähernd das Wasser reichen und die Tore zum 5:0-Sieg erzielten zweimal Joel und Finn K., sowie Leandro. Damit war bereits das Halbfinale erreicht.

SVS – RW Dorsten 6:1
Auch das letzte Gruppenspiel wurde souverän gewonnen und mit 12 Punkte und 19:4 Tore sind wir ins Halbfinale eingezogen. Die Tore in diesem Spiel teilten sich dreimal Joel, Finn E. und Leon.


Halbfinale:
SVS – 1. SC BW Wulfen 2:0
Im Halbfinale taten wir uns zunächst recht schwer, ohne das Wulfen sich Chancen erspielte, aber wir konnten uns nicht entscheidend durchsetzen, da Wulfen in den Zweikämpfen gut dagegen hielt. In der 8. Minute dann aber ein Doppelschlag, denn erst traf Finn E. zum 1:0 und Joel zum 2:0. Das war auch der Endstand und wir hatten das F I N A L E erreicht. WAHNSINN!!

Finale:
SVS – SuS Hervest-Dorsten 5:6 n. N.
Im Finale ging es gegen den starken Altjahrgang und Vorjahressieger SuS Hervest-Dorsten und es entwickelte sich ein dramatisches Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, aber gegen die körperlich überlegenen Hervester hielten wir mit Einsatz und Leidenschaft toll dagegen und waren spielerisch sogar die etwas bessere Mannschaft. Bis zum Schlusspfiff hatten wir drei gute Chancen durch Finn K., Leon und Joel, aber der Ball wollte nicht ins Tor. So musste der neue Stadtmeister durch Neunmeter ermittelt werden. Und es wurde dramatisch. Hervest legte vor – daneben. Finn K. war dran und der Torwart hielt. Hervest traf – 1:0. Erdon – 1:1. Hervest – 2:1. Leon – 2:2. Nach den ersten drei Schützen ging es nun im Wechsel bis zur Entscheidung weiter. Hervest legte vor – 3:2. Leandro – 3:3. Hervest – 4:3. Finn E. – 4:4. Hervest – 5:4. Joel – 5:5. Hervest – 6:5. Nun unser letzter Schütze Matthis, der überhaupt nicht wollte, aber laut Regel musste. Derr Ball ging links daneben und Hervest war Hallenstadtmeister 2017. Aber überhaupt keinen Vorwurf an Matthis, der bitterlich weinte und von seinen Mannschaftskollegen getröstet wurde. Matthis, auch das zeigt Größe in so einer Situation Verantwortung zu übernehmen und es haben schon ganz andere verschossen!!

Eine alles in allem hervorragende Leistung der gesamten Mannschaft, die als Jungjahrgang einen nicht zu erwarteten 2. Platz erreichte und sich Vizehallenstadtmeister nennen darf. Wenn man heute überhaupt jemanden hervorheben kann, dann war es der überragende Joel, der mit 10 Treffer Torschützenkönig wurde und ein geiles Turnier spielte.

Phil hat seine Sache im Tor, nach anfänglichen Schwierigkeiten, super gemacht und gerade im Finale viele Bälle abgewehrt. Erdon, Finn E. und Matthis haben in der Defensive alles gegeben und nicht viel zugelassen. In der Offensive wirbelten Finn K., Leon, Leandro und Joel die gegnerischen Abwehrreihen durcheinander und erzielten schöne Tore, die toll herausgespielt wurden. Auch die Tatsache das Erik T., Max, der kranke Erik R. und verletzte Fabian die Mannschaft durch ihre Anwesenheit in der Halle unterstützten, zeigt das der Teamgedanke groß geschrieben wird.

Text: Dino Venezia
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.