„grüne Saison“ der Turnierreiter macht auch in Gahlen halt

Anzeige

Am kommenden Wochenende richtet der Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen sein Frühjahrsturnier aus. Dazu hat der erfahrene Turnierveranstalter wieder Reiterinnen und Reiter aus der rheinischen und westfälischen Turniersportszene nach Gahlen eingeladen. An zwei Turniertagen locken wieder voll besetzte Dressur- und Springprüfungen viele Teilnehmer auf die weitläufige Reitsportanlage an die Nierleistraße.


Zu Beginn des Turniers werden die Dressureiter in M und L-Dressuren, sowie die Nachwuchsreiter in der Klasse E ihr Können unter Beweis stellen, ehe am Mittag die Springreiter ihre Prüfungen auf dem großen Rasenspringplatz starten. Nach einer Qualifikationsprüfung für die Warsteiner Reitsportförderung, steht am frühen Abend eine echte Neuheit auf dem Programm. Denn um 17.30 Uhr startet erstmals eine Springprüfung der Klasse E mit Naturhindernissen, angelehnt an die große Indoorvielseitigkeit beim Neujahrsturnier in der großen Gahlener Reitsporthalle.


Der Turniersonntag bietet dann auch den jungen Pferden die Möglichkeit zum Start in den Springprüfungen. Ebenso wird es wieder Qualifikationsprüfungen zum „silbernen Hufnagel“ der Familie Kersjes geben. Nach mehreren Springen der Klasse L steht dann zum Abschluss des Turniers traditionell das M-Springen mit Stechen auf dem Plan, für welches insgesamt 34 Reiterinnen und Reiter vorab ihre Nennung abgegeben haben.


Nach dieser Veranstaltung werden die Gahlener Aktiven weiter auf den Turnieren im Umkreis die Vereinsfarben vertreten. Der Veranstalter begibt sich nach diesem Turnier allerdings in eine Turnierpause und holt nach bereits drei Veranstaltungen in 2016 Luft für das Ponyfestival im Oktober.


Interessierte finden nähere Informationen zur Zeiteinteilung und den Ergebnissen unter www.meldestelle.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.