Heimsieg für den WSV - Schermbeck schlägt Lünen

Anzeige

Schermbeck. Im Heimspiel gegen Lünen konnte Trainer Mirko Arntzen endlich wieder aus dem Vollen schöpfen, nachdem in den letzten Wochen immer wieder Stammspieler ausgefallen waren.

Die Partie gegen Lünen entwickelte sich von Anfang an zu einer engen und hart umkämpften Angelegenheit. Das erste Viertel ging mit 2:1 denkbar knapp an den WSV, im zweiten Viertel lief es nach einer taktischen Umstellung deutlich besser (4:1).

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste immer stärker, vor dem Schlussviertel stand es nur noch 7:4 für Schermbeck. Auch das letzte Viertel ging knapp an Lünen, unter dem Strich behielt jedoch der WSV Schermbeck mit 9:7 die Oberhand.

WSV-Sportler: Ralf Gerecke, Patrick Lange (2), Martin Felsner, Andreas Wittwer, Carsten Schledorn (1), Stefan Feuerherdt (1), Christoph Becker, Gabriel Dostlebe (3), Stefan Gerecke, Malte Kleinsteinberg (2), Julius Gerecke, Valentin Gerecke.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.