Quantensprung durch Isabelle Großkopf beim LG Dorsten

Anzeige
Isabelle Großkopf und Leo Monz-Dietz vom LG Dorsten. (Foto: Privat.)
Dorsten. Für den größten Leistungssprung von LG-Athleten am Wochenende sorgte Isabelle Großkoppf.

Freitags,1. Juli, war sie extra noch zum 25-jährigen Vereinsjubiläum des Leichtathletik-Team Dorsten aus ihrem Studienort Tübingen angereist. Wieder nach Tübingen zurückgekehrt steigerte sie Sonntag ihre Bestmarke über 3.000 Meter um mehr als zehn Sekunden auf 10:17,57 Minuten.

Die Langstreckenspezialistin, die im April in Düsseldorf mit 2:56 Stunden bei ihrem Marathon-Debüt einen neuen Kreisrekord aufstellte, zeigte sich nun auch auf der "langen Mittelstrecke" verbessert.

Diese gesteigerte "Grundschnelligkeit" sollte ihr im Herbst bei längeren Wettkämpfen zugute kommen. Der Belgier Christophe Gallo, der seit diesem Jahr das blaue LG-Trikot trägt, zeigte auch gewachsenes Unterdistanzleistungsvermögen. Er kratze in Euskirchen bei 1.500 Metern mit 4:04,73 min an der Vier-Minuten-Grenze. Marvin Hebenbrock war in Dormagen über 800 Meter in 1:54:76 Minuten zweitschnellster U20-Athlet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.