Sonniges Kreisturnier des Kreis-Pferdesportverband Wesel e.V.

Anzeige
Als eine gelungene Veranstaltung erlebten viele Aktive Pferdesportler des Kreis-Pferdesportverband Wesel e.V. die zum wiederholten Male auf der Reitanlage des RSV St. Hubertus Wesel Obrighoven ausgetragenen Kreismeisterschaften der Vielseitgkeitsreiter.

Bei bestem Sommerwetter trafen sich die „Buschreiter“ zu ihrem Vergleichswettkampf. Nach sportlich fairen Wettkämpfen beendete man beide Turniertage mit den traditionellen Aufmärschen anlässlich der Platzierungen auf dem Hauptplatz, bei denen selbst die „alten Hasen“ ein Tränchen verdrückten.

Am Turniersamstag starteten die Vereine in Mannschafts-Dressur und Springprüfungen der Klassen E, A und L. Im Dressurwettkampf siegte das Team Hünxe I, vor Hünxe II und dem RV Eversael. Der Sieg im Springen blieb beim ausrichtenden RV Wesel-Obrighoven, vor den Mannschaften Hünxe III und Seydlitz-Kamp II. Über den Sieg in der Gesamtwertung freuten sich die Aktiven aus Hünxe (Anna-Lena Schaaf, Hannah Heesen, Kira Emde, Leandra Reh und Silja Schwanekamp). Auf die Plätze zwei und drei dieser Alters- und Leistungsübergreifenden Prüfung kamen die Mannschaften auf Wesel-Obrighoven und Seydlitz-Kamp.

In einer Nachwuchsvielseitigkeit bestehend aus den einem Dressur-, Spring-, und Geländereiterwettbewerb rangierten sich die Mannschaften aus Hamminkeln und Wesel-Obrighoven hinter den Siegern vom RV Jagdfalke Brünen ein. Über den Sieg in der Einzelwertung freute sich Lena Nattkamp aus Hünxe. Ebenfalls ganz weit vorne platzierten sich Janine Itjeshorst (Brünen) und Carolin Kestel (Hamminkeln). Sie freuten sich am Ende über die Plätze zwei und drei.

Am Turniersonntag übernahmen die „erfahreneren“ Buschreiter das Kommando auf dem Turnierplatz und sorgten für tolle Ritte in der Geländestrecke. Im Wettkampf auf E-Niveau siegte die Mannschaft vom RV von Lützow Hamminkeln und verwies die Mannschaften aus Wesel-Obrighoven und Gahlen auf die weiteren Plätze. Der Sieg in der Einzelwertung ging an den Gahlener Oliver-Mario Senf. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Annette Schroers (Kamp-Lintfort) und Sarah Kestel (Hamminkeln).

Neben der Siegerstandarte in der E-Tour gewann der RV von Lützow Hamminkeln dann auch noch die Standarte für den Sieg bei den JR/REI. In der Mannschaftswertung dieser Altersklasse einer A-Vielseitigkeitsprüfung platzierten sich auf den weiteren Plätzen gleich zwei Mannschaften vom RV Hünxe. Aus diesem Verein sollte mit Klaudia Sassenberg auch die Kreismeisterin der Reiter kommen. Sie siegte vor Julia Berels (ebanfalls Hünxe) und Arne Bergendahl (Hamminkeln). Bei den jungen Reitern erzielte Annika Hoffmann (Hamminkeln) die Siegerschärpe. Svenja Fink (Hünxe) und Elisa Abeck sicherten sich den Silber- und Bronzeplatz.

Einzig im Wettbewerb der Junioren siegte ein anderer Verein. Hier freuten sich die Aktiven des RV Seydlitz Kamp über die Siegerstandarte und verwiesen die Obrighovener und Hünxer Reiter auf die Plätze. Kreismeisterin der Junioren wurde Clara-Sophie Abeck (Obrighoven), gefolgt von Lisa Hübner (Dinslaken-Hiesfeld) und Isabell Mengeler (Hamminkeln).

Der Hünxer Gerhard van der Linde siegte mit seinem Nachwuchspferd Valverde in der Reitpferdeprüfung, für im KV Wesel gezüchtete Pferde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.